Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelle Polizei News » Polizeibericht vom 09.09.2015

Polizeibericht vom 09.09.2015

Detektiv erwischte Dieb

Altenburg: In einem Einkaufsmarkt in der Käthe-Kollwitz-Straße entwendete ein 42- jähriger Mann am Dienstag (08.09.2015), gegen 14:00 Uhr Lebensmittel im Gesamtwert von 20 Euro. Nach dem Kassenbereich wurde er von einem Detektiv gestellt. Die Ermittlungen wegen einem Diebstahl wurden durch die Polizei aufgenommen.

Unfall mit PKW und Reh

Ponitz: Eine 32-jährige Frau stieß am Dienstag (08.09.2015), gegen 21:45 Uhr mit ihrem Skoda auf der Kummerschen Straße mit einem Reh zusammen. Das Tier flüchtete in unbekannte Richtung. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro.

Uneinigkeit beim Ausparken – Unfall

Schmölln: Auf dem Marktplatz wollte ein 25-jähriger Fiatfahrer am Dienstag (08.09.2015), gegen 17:45 Uhr rückwärts ausparken. In einer ihm gegenüberliegenden Parkbucht hatte gleichzeitig ein 31-jähriger die Absicht rückwärts herauszufahren. Es kam zu einem Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Verletzt wurde niemand. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, verletzt wurde niemand.

VW rammt Mazda

Altenburg: Am Dienstag (08.09.2015), gegen 14:30 Uhr wollte auf der Bergstraße eine 53-jährige VW-Fahrerin aus einen Stellplatz ausparken und beschädigte dabei einen neben ihr abgestellten Pkw Mazda. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro.

Taxifahrer hatte es zu eilig

Windischleuba: Beamte der Polizeiinspektion Altenburger Land führten am Dienstag (08.09.2015), in der Zeit von 14:45 Uhr bis 16:15 Uhr in der Ortslage Zschachelwitz eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Elf Fahrzeuge fuhren bei erlaubten 50 km/h zu schnell. Sieben Fahrer wurden mit einem Verwarngeld verwarnt. Vier müssen mit einem Bußgeld rechnen. Spitzenreiter war ein Taxi- Pkw mit 94 km/h. Der Fahrer muss mit einem Bußgeld in Höhe von 200 Euro, vier Punkten und einem Monat Fahrverbot rechnen.

Schulwegüberwachung- Pkw zu schnell unterwegs

Rositz: Am Dienstag (08.09.2015), in der Zeit von 07:30 Uhr bis 10:30 Uhr wurde auf der Karl-Marx-Straße durch Beamte der Polizeiinspektion Altenburger Land eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Bei erlaubten 30 km/h waren 22 Fahrzeuge zu schnell. 18 wurden mit einem Verwarngeld verwarnt. Vier müssen mit einem Bußgeldbescheid rechnen. Am schnellsten fuhr ein Pkw Opel mit 69 km/h. Der Fahrer muss mit einem Bußgeld in Höhe von 160 Euro, drei Punkten und einem Monat Fahrverbot rechnen.

Einbruch in leerstehendes Objekt

Altenburg: Über den Zeitraum vom 01.06.2015 bis zum 08.09.2015 brachen Unbekannte in ein leerstehendes Objekt in der Paditzer Straße ein und entwendeten hieraus eine Heizungsanlage bestehend aus mehreren Heizkörpern und Heizungsrohren. Die Beute hat einen Gesamtwert von mehreren tausend Euro.

Einbruch in Keller

Schmölln: Aus einem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Straße „An den Pappeln“ wurde in der Zeit von Samstag (05.09.2015), gegen 12:00 Uhr bis Dienstag (08.09.2015), gegen 13:20 Uhr ein Flachbildfernsehgerät im Wert von knapp 500 Euro entwendet. Hinweise zur Tat oder dem Verbleib des Gerätes nimmt die Polizei in Altenburg, Tel.: 03447-4710 entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.