Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelle Polizei News » Polizeibericht vom 09.12.2018

Polizeibericht vom 09.12.2018


Graffiti geschmiert

Altenburg: Von Samstag (01.12.2018) auf Sonntag (02.12.2018) trieben Unbekannte in der Mittelstraße ihr Unwesen. Diese besprühten eine dortige Häuserwand mit einem Graffiti. Hierbei wurden diverse Buchstaben auf die Wand geschmiert. Die Ermittlungen laufen.

Wasser tropfte durch die Decke

Meuselwitz: Weil Wasser durch die Decke ihrer Wohnung in der Damaschkestraße tropfte, informierte am Samstag (01.12.2018) gegen Mitternacht eine Anwohnerin die Rettungsleitstelle. Über ein Fenster konnte die Feuerwehr in die betroffene Wohnung vordringen. Scheinbar war eine Havarie in einer verbauten Wasserleitung Ursache für den Schaden. Durch Abstellen der Hauptwasserleitung wurde die Gefahr beseitigt. Personen kamen nicht zu Schaden.

Angebranntes Essen

Meuselwitz: Aufgrund angebranntem Essen auf einem eingeschalteten Herd kamen am Abend des 03.12.2018, gegen 19:35 Uhr Feuerwehr und Polizei in der Georgenstraße zum Einsatz. Die Wohnungstür des Mehrfamilienhauses musste durch die Feuerwehr notgeöffnet werden. Glücklicherweise kam es zu keinem Brandausbruch. Die Gefahrenquelle wurde beseitigt, der Wohnungsinhaber (41) wurde mit Verdacht der Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Für die weiteren Anwohner des Mehrfamilienhauses bestand keine Gefahr.

Unfall bei Meuselwitz

Meuselwitz: Am 03.12.2018, gegen 17:15 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen Meuselwitz und Lucka, im Bereich Ortseingang Bünauroda. Dort geriet ein Pkw Suzuki (Fahrer 54) aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn und touchierte so einen entgegenkommenden Lkw DAF (Fahrer 61). Aufgrund des Zusammenstoßes drehte sich der Suzuki um die eigene Achse und stieß folglich mit dem hinter dem Lkw befindlichen Pkw Hyundai (Fahrerin 49) zusammen. Sowohl der Suzuki als auch der Hyundai waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. An dem Lkw entstand Sachschaden. Aufgrund des Unfalles wurde die 49-jährige Hyundai-Fahrerin leicht verletzt. Die Feuerwehr kam zum Abbinden auslaufender Betriebsstoffe zum Einsatz. Die Ermittlungen zum Unfallgeschehen wurden aufgenommen.

Gegen Telefonmast und Verteilerkasten gefahren

Drogen: Am 04.12.2018, gegen 20:00 Uhr meldete sich der Fahrer (41) eines Pkw VW, dass er in der Mohliser Straße gegen einen Telefonmasten und einen Verteilerkasten gefahren sei. Hierbei beschädigte er auch sein Fahrzeug. Am Telefonmast und dem Verteilerkasten entstand nicht unerheblicher Sachschaden. Der 41-Jährige blieb unverletzt. Die Ermittlungen zum Unfall wurden aufgenommen.

Körperlich attackiert

Altenburg: Die Ermittlungen zu einer Körperverletzung gegen einen 49-Jähriger haben in der Nacht des 05.12.2018, gegen 00:20 Uhr Altenburger Polizeibeamten aufgenommen. Dieser griff im Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Erich-Mäder-Straße eine 33-jährige Anwohnerin und deren 36-jährigen Lebensgefährten körperlich an und verletzte beide. Die Personen sind sich untereinander nicht fremd. Im Anschluss an die Körperverletzung flüchtete der 49-Jährige in unbekannte Richtung. Die Ermittlungen gegen ihn laufen.

Pkw-Scheibe eingeschlagen

Nobitz: Am 05.12.2018 im Zeitraum von 15:30 Uhr bis 16:15 Uhr wurde bei einem an der Talsperre Schömbach geparkten Pkw Peugeot die Scheibe der Beifahrertür eingeschlagen. Aus dem Fahrzeug wurde ein Beutel entnommen, welcher neben dem Fahrzeug aufgefunden wurde. Entwendet wurde nach erstem Anschein nichts. Ermittlungen wurden aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.