Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelle Polizei News » Polizeibericht vom 16.07.2017

Polizeibericht vom 16.07.2017


Ein Schwerverletzter durch Stichverletzungen nach tätlicher Auseinandersetzung am Bahnhof

Altenburg: Am späten Samstagabend erhielt die Polizei die Meldung über eine Schlägerei zwischen mehreren Personen am Bahnhofsvorplatz. Die Beamten rückten daraufhin mit fünf Streifenwagen an, um die Situation unter Kontrolle zu bringen. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich um eine Auseinandersetzung zwischen irakischen und syrischen Asylbewerbern handelte. Dabei wurde ein 22-jähriger Iraker durch mehrere Schnitt- und Stichwunden schwer verletzt und musste durch den ebenfalls alarmierten Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Die zwischenzeitlich vom Ort des Geschehens geflohenen Täter konnten später durch die Polizei gestellt werden. Es handelte sich dabei um einen 16-jährigen Syrer und seinen Vater. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung übernommen.

Seniorin beim Einkaufen bestohlen

Schmölln: Als am Samstagvormittag eine 73-jährige im Kaufland am Markt ihre Einkäufe erledigte, trat ein unbekannter Täter von hinten an sie heran. Der Unbekannte stahl schließlich aus dem aufgesetzten Rücksack der arglosen Frau die Geldbörse und flüchtete. In der Geldbörse befand sich unter anderem Bargeld und der Personalausweis der Frau.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.