Startseite » Aktuelle Polizei News » Polizeibericht vom 17.03.2017

Polizeibericht vom 17.03.2017

Brandfall

Altkirchen: Am 16.03.2017 um 13:20 Uhr fuhr ein Traktor mit einem Anhänger, beladen mit Stroh, in den Bereich der Milchviehanlage Bohra. Beim Befahren des Grundstückes bemerkt der Traktorfahrer, dass das Stroh auf dem Anhänger brennt. Durch die alarmierte Feuerwehr wurde der Brand gelöscht. Wie das Stroh in Brand geriet ist bisher unklar.

Gartenlaube aufgebrochen

Altenburg: Im Zeitraum vom 13.03. – 16.03.2017 wurde in eine Gartenlaube der Gartenanlage „Fortschritt“ in der Leipziger Straße eingebrochen. Durch unbekannte Täter wurde die Laubentür gewaltsam geöffnet und die Räumlichkeiten durchwühlt. Anschließend wurde noch der daneben befindliche Schuppen geöffnet und durchwühlt. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Verkehrsunfallgeschehen

Pkw beschädigt Zaun

Nöbdenitz: Zu einem Verkehrsunfall kam es am 16.03.2017 um 18:20 in Untschen. Ein 20-jähriger Fahrer eines Pkw Mitsubishi kam beim Wenden in einer Sackgasse nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte den Holzlattenzaun einer Grundstücksabgrenzung. Auf einer Länge von ca. 15 Meter wurde dabei der Zaun beschädigt.

Unfall mit Schwarzwild

Starkenberg: Zu einem Wildunfall kam es am 16.03.2017, 05:15 Uhr auf der Straße zwischen Meuselwitz und Mehna. Ein 54-jähriger Fahrer eines Pkw VW befuhr die Straße in Richtung Mehna als ca. 200 Meter vor der Ortslage Posa ein Wildschwein die Fahrbahn überquerte. Mit diesem kollidierte der Fahrer des Pkw VW. Das Wildschwein verendete an der Unfallstelle. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt. Am Pkw entstand Sachschaden.

Jens Wittig, Polizeihauptkommissar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.