Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelle Polizei News » Polizeibericht vom 21.04.2016

Polizeibericht vom 21.04.2016

Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen

Altenburg: Am 21.04.16, gegen 02.00 Uhr, entdeckten Beamte der Polizeiinspektion Altenburger Land, im Rahmen von Kontrolltätigkeiten im Stadtgebiet von Altenburg, eine Hakenkreuzschmiererei neben der jüdischen Gedenktafel in der Pauritzer Straße. Die Tafel selbst wurde mit grauer Farbe übersprüht. Das Hakenkreuz hatte eine Abmessung von circa 40 cm x 50 cm.

Weitere Prüfungshandlungen im Stadtgebiet von Altenburg ergaben weitere Tatorte.

Am Eingang zum Landratsamt Altenburger Land, Lindenaustraße 9, wurden drei Hakenkreuze festgestellt, welche ähnlich groß waren, wie neben der jüdischen Gedenktafel.

An der Eingangstür zur Zulassungsstelle, Martin-Luther-Straße 1 a, wurde ein Hakenkreuz mit den Abmaßen von circa 50 cm x 75 cm gesprüht.

An der Eingangstür des Rathauses der Stadt Altenburg wurde ein Hakenkreuz in der Größe von circa 40 cm x 40 cm festgestellt.

Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte kein Tatverdächtiger festgestellt werden.

Ein Entfernen der Hakenkreuze erfolgte im Laufe der frühen Vormittagsstunden des 21.04.16. Da für die Entfernung ein Kompressor vonnöten war, konnte die Reinigung, aufgrund der zu erwartenden Lärmbelästigung, nicht in der Nacht erfolgen.

Die Kriminalpolizei Altenburg ermittelt in dieser Sache und bittet Zeugen, die in der Nacht vom 20.04.16 zum 21.04.16 verdächtige Wahrnehmungen machten, Personen beim Sprühen beobachteten oder sonstige Hinweise geben können, sich zu melden. Tel. 03447-4810.

Diesel entwendet

Nöbdenitz: Im Zeitraum vom 19.04. – 20.04.2016 entwendeten unbekannte Täter auf einer Baustelle in Untschen an der B 7 aus einem dort abgestellten Bagger circa 100 Liter Dieselkraftstoff. Während der Anzeigenaufnahme wurde bekannt, dass bereits 4 Tage vorher schon einmal circa 250 Liter Dieselkraftstoff ebenfalls aus einem Bagger entwendet wurden. Wer sachdienliche Hinweise zur Tat oder den Tätern geben kann, soll sich bitte bei der PI Altenburger Land 03447/ 4710 melden.

Wildunfall

Drogen: Zu einem Wildunfall kam es am 20.04.2016, gegen 21:20 Uhr auf der Verbindungsstraße zwischen Wildenbörten und Mohlis. Eine 59-jährige Fahrerin eines Pkw Ford war auf der Straße in Richtung Drogen unterwegs, als ein Reh die Fahrbahn überquerte. Mit diesem kollidierte die Pkw-Fahrerin. Das Reh blieb schwer verletzt an der Unfallstelle liegen. Am Pkw entstand Sachschaden. Der zuständige Jagdpächter wurde informiert und hat das Reh von seinen Qualen erlöst.

Wildunfall

Lucka: Zu einem Wildunfall kam es am 20.04.2016, gegen 05:00 Uhr, auf der Verbindungsstraße zwischen Meuselwitz und Lucka. Ein 48-jähriger Fahrer eines Pkw Skoda war auf der Straße in Richtung Groitzsch unterwegs als circa 200 Meter vor der Einmündung nach Lucka ein Wildschwein die Fahrbahn überquerte. Mit diesem kollidierte der Pkw-Fahrer. Das Wildschwein verendete an der Unfallstelle. Am Pkw entstand Sachschaden. Der zuständige Jagdpächter wurde informiert.

Beim Spurwechsel kollidiert

Altenburg: Zu einem Verkehrsunfall kam es am 20.04.2016, gegen 09:56 Uhr, in der Offenburger Allee. Ein 85-jähriger Fahrer eines Pkw VW und eine 58-jährige Fahrerin eines Pkw Seat befuhren die Offenburger Allee in Richtung Kauerdorfer Alle. Die Seatfahrerin ordnete sich in die linke Fahrspur ein und überholte den VW-Fahrer vorschriftsmäßig auf der linken Fahrspur, als der 85-jährige VW Fahrer ebenfalls in die linke Fahrspur wechseln wollte. Dabei kam es zur Kollision. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Verletzt wurden bei dem Unfall niemand.
Sebastian Hecker, Pressesprecher LANDESPOLIZEIINSPEKTION GERA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.