Donnerstag , 15 April 2021
Aktuelle Nachrichten

Polizeibericht vom 22.09.2015

Ladendieb gestellt

Altenburg: Ein Mitarbeiter eines Supermarktes, in der Schmöllnschen Landstraße, sah am Montag (21.09.2015), gegen 13:00 Uhr, wie ein Kunde zwei XXL-Schnitzel und andere Lebensmittel, im Gesamtwert von circa acht Euro, in seinem mitgeführten Rücksack, verstaute und den Kassenbereich, ohne die Ware zu bezahlen, verlassen wollte. Der 28-jährige Dieb wurde festgehalten und der Polizei übergeben. Es wurde ein Ermittlungsverfahren, wegen Diebstahl, eingeleitet.

Unfallflucht

Altenburg: Ein abgestellter Pkw Mercedes wurde am Montag (21.09.2015), in der Zeit von 10:30 Uhr bis 11:00 Uhr, auf einem Parkplatz eines Supermarktes in der Käthe-Kollwitz-Straße, durch ein unbekanntes Fahrzeug angefahren und beschädigt. Es entstand Sachschaden von rund 250 Euro. Der Unfallverursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Zeugen, welche Hinweise zum Unfall geben können, wenden sich bitte an die Polizeiinspektion Altenburger Land, Tel.: 03447-4710.

Tanksäule beschädigt

Altenburg: Ein 75-jähriger Fahrer eines Pkw Opel rutschte am Montag (21.09.2015), gegen 16:15 Uhr, vom Kupplungspedal seines Wagens ab und kollidierte in der Folge mit einer Zapfsäule einer Tankstelle in der Münsaer Straße. Ein Mitarbeiter betätigte sofort den Notschalter und verhinderte so, dass Kraftstoffe auslaufen konnten. Es entstand Gesamtsachschaden von rund 4.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Vorfahrt missachtet

Langenleuba- Niderhain: Ein 77-jähriger Fahrer eines Pkw Mercedes wollte am Montag (21.09.2015), gegen 10:15 Uhr, vom Wiesenweg die Altenburger Straße in Richtung Frohnsdorf überqueren und beachtete dabei einen auf der Altenburger Straße, vorfahrtsberechtigten, Opel (Fahrer 41 Jahre) nicht. Es kam zum Zusammenstoß. Eine 80-jährige Insassin des Mercedes wurde leicht verletzt und im Krankenwagen medizinisch betreut. Es entstand Sachschaden von rund 10.000 Euro.

Auffahrunfall – höher Sachschaden

Meuselwitz: Eine 50-jährige Mercedesfahrerin musste am Montag (21.09.2015), gegen 15:15 Uhr, auf der Zirndorfer-Straße, Höhe Brücke „Schnauder“ halten. Ein 52-jähriger Kradfahrer erkannte diese Verkehrssituation nicht rechtzeitig und fuhr auf ein anderes Krad (Fahrer 47 Jahre) auf. In Folge der Wucht, schob er seinen Vordermann gegen den Pkw Mercedes. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden von rund 11.000 Euro.

Versuch in Einfamilienhaus einzubrechen

Schmölln: Unbekannte haben versucht, im Zeitraum von Montag (21.09.2015), 14:30 Uhr, bis Dienstag (22.09.2015), gegen 03:00 Uhr, in ein Einfamilienhaus am Pfefferbergring einzubrechen. Dabei versuchten die unbekannten Täter, mittels Bohrung in die Terrassentür, ins Haus zu gelangen. Die Täter wurden durch einen Hund gestört und ließen von der Tat ab. Derzeit kommt es vermehrt vor, dass so oder über angekippte Türen/Fenster versucht wird, in Wohnhäuser einzubrechen. Bürger, die verdächtige Wahrnehmungen machen, werden gebeten, den Polizeinotruf zu wählen.

Sebastian Hecker, Sachbearbeiter LANDESPOLIZEIINSPEKTION GERA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.