Aktuelle Nachrichten

Sturmschäden auch im Altenburger Land

Sturmschaden in Altenburg (Foto der uNi)

Aufgrund der Wetterlage ereigneten sich diverse Naturereignisse im Schutzbereich der PI Altenburger Land. Hierzu verzeichnete die Feuerwehr bis 22 Uhr 42 gefahrene Einsätze.

In den Abendstunden, ab ca. 19 Uhr entspannte sich die Wetterlage dahingehend, dass der vorherrschende Sturm nachließ. Insgesamt wurde polizeilich eine verletzte Person durch das Wettergeschehen registriert. Hierbei handelt es sich um eine ältere Dame, welche aufgrund des Sturms zu Fall kam und sich hierbei am Bein verletzte.

Weiterhin entstanden vieler Orts Sachschäden. Die entstandene Schadenshöhe ist derzeit nicht bezifferbar. Die Altenburger Johannesstraße musste aufgrund eines einsturzgefährdeten Hauses und herabfallenden Dachziegeln in den Abendstunden voll gesperrt werden.

Das gesamte Altenburger Land war von umgestürtzten Bäumen, welche teilweise quer auf den Straßen lagen betroffen. Nahe Lucka ist eine 56-jährige Frau mit ihrem Mercedes gegen einen quer liegenden Baum gefahren. Die Frau blieb dabei glücklicherweise unverletzt. In Schmölln Am Markt ist ein Fahnenmast umgeknickt, sowie eine Werbungssäule. Der Dachstuhl einer Scheune in Lumpzig ist während des Sturmes eingestürzt und lag teilweise auf dem Weg. Außerdem wurde hierdurch eine Stromleitung beschädigt. Verletzt wurde niemand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.