Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelle Sport News » 25 Jahre Kreissportbund Altenburger Land

25 Jahre Kreissportbund Altenburger Land

Der TSV 1876 Nobitz und der LV Meuselwitz haben beim Frühjahrslauf durch den Leinawald am 15.März 2020 den Kreissportbund als Partner an der Seite (Foto: Wolfgang Wukasch)

Eine Erfolgsgeschichte Gelungene KSB-Jubiläumsveranstaltung im Altenburger Filmtheater Capitol

25 Jahre Kreissportbund Altenburger Land ist wahrlich eine Erfolgsgeschichte. Vor einem Vierteljahrhundert durch den Zusammenschluss der Sportbünde der Landkreise Altenburg und Schmölln im Dezember 1994 gegründet, erweist sich der eingetragene Verein als bewährter Anlaufpunkt und Vermittler für die Sportvereine im Landkreis, die im Laufe der über zwei Dutzend Jahre auf mittlerweile 140 Vereine mit über 15.000 Mitliedern angewachsen sind.

KSB-Vorsitzender Dr. Hendrik Baum, Geschäftsstellenleiter und Vereinsberater Ulf Schnerrer sowie Sportjugendberaterin Anja-Maria Leibold hatten sich zur Feier etwas Besonderes ausgedacht: Das erste Männer-EM-Gruppenspiel der deutschen Handballnationalmannschaft gegen die Niederlande (Ergebnis 34:23/d.A.) im Altenburger Capitol auf Leinwand live zu erleben. Parallel dazu wurde im Nachbarsaal für die Kids der Film Die Eiskönigin 2 gezeigt. Das Angebot bei freiem Eintritt wurde rege angenommen, was heißt, rammelvoller großer Kinosaal. Aber es waren nicht nur die Handballer und Handballerinnen vom Nachwuchsbereich an bis hin zu den Oldies des SV Aufbau Altenburg und des LSV Ziegelheim unter der Besucherschar, auch Aktive anderer Sportarten waren zahlreich vertreten, freute es auch KSB-Chef Dr. Hendrik Baum.

Der KSB-Chef umriss kurz die Entwicklung des Kreissportbundes vom Gründungsjahr an, dessen erster Vorsitzender der Ziegelheimer Harald Moritz war, den Ehrenberger Horst Gerth als Vereinsberater wie auch Uli Vogel aus Schmölln, Brigitte Dümmel und weitere engagierter Mitstreiter an seiner Seite wusste. Die nach vorn gerichtete und positiv verlaufende Entwicklung setzt seit 2015 fortan eine „neue“, aber keineswegs unerfahrene, neunköpfige Mannschaft fort. Zu den traditionellen Veranstaltungen Kindergartensportfeste, Sportabzeichentage, Frühjahrsläufe und Seniorensportevents – in Zusammenarbeit mit Sportvereinen und Förderern – gehört auch die KSB-Sportparty, dessen 29.Auflage am 21.März 2020 erneut im Kulturhof Kosma stattfinden wird, verbunden mit der Ehrung der besten und erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2019. Grundlagen- und Fortbildungslehrgänge für lizenzierte Übungsleiter gehören ebenso zum breit gefächerten Spektrum des Kreissportbundes.

Auch die Sportparty-Ehrung der besten Sportlerinnen und Sportler im Nachwuchs-, Erwachsenen-, im Einzel- und Mannschaftfsbereich-hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich, was allein schon die Austragungsstätten betrifft. In der Sporthalle Nord begonnen, über die Thüsac-Bushalle in Windischleuba, der Schmöllner Ostthüringenhalle, der Ziegelheimer Mehrzweckhalle und dem Goldenen Pflug scheint man nun mit dem Kulturhof Kosma eine passende Lokalität gefunden zu haben, in der die Tradition weiterlebt. Mit dem Landessportbund, der Thüringer Sportjugend und Landkreis Altenburger Land hat der hiesige KSB bewährte Partner sowie Förderer an seiner Seite.

Aufbau-Handball-Abteilungsleiter Olaf Schmidt gehörte mit zu den Machern des Public Viewing im Capitol und zeigte sich zufrieden mit dem Interesse vor allem seiner Nachwuchsspielerinnen und -spieler an der Veranstaltung, die dankenswerter Weise das Filmtheater Capitol ermöglichte.

Kein Wunder, weiß doch Schmidt auch engagierte Übungsleiter an seiner Seite. Für Kinoleiter Sven Erfuth könnte die Live-Übertragung im Capitol durchaus nicht die letzte gewesen sein: „Ich bin begeistert über das riesige Interesse, man sollte das wiederholen.“

Text: Wolfgang Wukasch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.