Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelle Sport News » Aufbau Team kratzt an der Sensation!

Aufbau Team kratzt an der Sensation!


Handball – Thüringenliga Männer

SV Aufbau Altenburg – SV Hermsdorf 30:31 (14:16)

Die Aufbau Handballer haben am Sonntagnachmittag die Sensation des Spieltages denkbar knapp verpasst und mussten sich nach 60 spannenden Spielminuten dem SV Hermsdorf mit 30:31 geschlagen geben. Die Rollen in der Süd-Ost Halle beim Duell Thüringenliga Aufsteiger gegen Regionalliga Absteiger eigentlich klar verteilt, schließlich trennten beide Mannschaften in der vergangenen Saison noch zwei Spielklassen. Davon war allerdings spätestens beim Anpfiff des Saalfelder Schiedsrichtergespannes nichts mehr zu spüren, denn das Aufbau Team sichtbar hochmotiviert bis in die Fingerspitzen. So staunten rund 150 Zuschauer sicher nicht schlecht, als Nico Bertus nach acht Spielminuten die erstmalige Führung der Hausherren zum 4:3 herausholte und Marcus Scharschmidt drei Minuten später gar auf 6:3 erhöhte.

Damit sofort Auszeit für das Hermsdorfer Team, dass sich im falschen Film wähnte, war man doch als großer Favorit, der sich den sofortigen Wiederaufstieg auf die Fahnen geschrieben hat, in die Skatstadt angereist. Aber das Aufbau Team lies einfach nicht locker und wirbelte weiter was das Zeug hielt vor allem über die Achse Nico Bertus, Marcus Scharschmidt und Tommy Bauch. 9:7 nach einer guten Viertelstunde Spielzeit, die Altenburger immer noch mit der überraschenden Führung. Erst beim 11:11 fünf Minuten vor der Pause konnten sich die Gäste wieder heran bringen, aber der zu erwartende Klassenunterschied war nirgend sichtbar, auch wenn es für sie schließlich dann doch noch zur knappen Pausenführung reichen sollte. Wer nun einen Einbruch der Aufbau Mannschaft befürchtete, wurde schnell eines Besseren belehrt, denn auch in der zweiten Spielhälfte sah das Altenburger Publikum eine Partie zweier Mannschaften auf Augenhöhe.

Zwar gelang den Gästen immer wieder der Führungstreffer, den die Altenburger allerdings ebenso schnell wieder zu egalisieren wussten. So auch eine Viertelstunde vor Ende als der besonders motivierte Ex-Hermsdorfer Andre Werrmann beim 23:23 erneut wieder ausgleichen konnte und damit praktisch eine enorm spannende Schlussphase einläuteten sollte. Jetzt stand die Begegnung ständig auf Messers Schneide, kämpferich hatten beide Mannschaften den Sieg verdient, ein Unentschieden wäre sicher ein gerechtes Resultat gewesen. Danach aber geht es im Handball nicht und so stürzten sich beide Teams in eine an Spannung und Dramatik kaum zu überbietende Schlussphase. Beinahe tragischer Held dann Aufbaus bis dahin treffsicherster Spieler Nico Bertus.90 Sekunden vor Abpfiff erzielt er den vielumjubelten 30:30 Ausgleichstreffer und hat dann gar den Siegtreffer auf der Hand, entscheidet sich aber noch einmal für ein Abspiel auf Linksaußen, welches aber von den Gästen abgefangen wird und den 31 Hermsdorfer Treffer bringt. Dann immer noch 20 Sekunden.

Kevin Reinhardt im Aufbau Tor mit einer Glanzparade und fünf Sekunden vor Ende besiegelt ein erneutes Altenburger Fehlabspiel die schmerzliche Niederlage. Dennoch, das Aufbau Team kann stolz sein eine derartige kämpferische wie spielerische Leistung abgerufen zu haben, die für kommende Aufgaben unbedingt optimistisch stimmen sollte.

SV Aufbau spielte mit: Reinhardt, Krug, Heuschkel (3), Stockhaus (1), Bärbig (3/3), Krause, Bertus (7), Bauch (2), Werrmann (4), Kirmse, Bocek (2), Scharschmidt (6), Pohle (3), L.p.

Geschrieben von Lutz Pfefferkorn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.