Mittwoch , 21 April 2021
Aktuelle Nachrichten

Erwartungsgemäßer Erfolg in Apolda

weibliche Jugend C – HSV Apolda – SV Aufbau Altenburg 3:27 (1:9)

Am Sonntag Nachmittag fuhren die Mädels der weiblichen Jugend C zum Auswärtsspiel nach Apolda. Dabei stand von vornherein fest, das alles andere als ein deutlicher Sieg einer Niederlage gleichkommt. Und so gingen die Mädels mit breiter Brust in die Partie und zeigten von Anfang an eine couragierte Leistung, was auch schnell eine 9:0 Führung bedeuten sollte.

Danach hatte auch der Gegner sein einziges Erfolgserlebnis in der ersten Halbzeit als ein Ball durch die Beine von der sonst souveränen Adina Heller rutschte. Das sollte auch das einzige Tor bis zur 35 Minute bleiben. Die umgestellte Angriffsreihe hatte im Spiel nach vorne noch so seine Probleme, denn mit mehr Tempo hätte man auch noch mehr Tore erzielen können. So stand es dann zur Halbzeit 13:1 für Aufbau. Die zweite Halbzeit begann so wie die Erste aufgehört hat.

Die Mädels marschierten immer wieder in Richtung Apoldaer Tor, doch ließen sie wieder Großchancen reihenweise liegen und die Schwäche am Siebenmeterpunkt blieb auch an diesem Tag bestehen. Denn nur 5 von 10 sollten den Weg ins Tor finden. So hieß das Endergebnis dann 27:3 und man ja doch nicht voll zufrieden nach Hause fuhr. Am nächsten Wochenende kommt dann der Sonneberger HV nach Altenburg und da wollen die Mädels wieder einen deutlichen Sieg feiern und wenn sie es wieder schaffen als geschlossene Mannschaft aufzutreten, dann sollte dies auch gelingen.

Aufbau spielte mit: Adina Heller, Jennifer Vogel (4 Tore), Vivien Klöppel (1), Hannah Kirmse(7) , Laura Neyer (3), Linda Beyer (2), Julia Thurm(2), Nina Kirmis, Jenny Müller (4), Justine Grund, Vanessa Jahr (4)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.