Aktuelle Nachrichten

Fabel-Start für Aufbau-Frauen

Fabelhafter Start für die Aufbau Frauen (Foto: SV Aufbau Altenburg)


Handball Frauen Mitteldeutsche Oberliga

BSG A. Gräfenhainichen – SV Aufbau Altenburg 24:39 (11:21)

Die Handballerinnen des SV Aufbau Altenburg sind in beeindruckender Manier in die neue Saison gestartet. Beim Mitaufsteiger aus Gräfenhainichen setzte sich die Mannschaft von Trainergespann Ronny Bärbig und Antonio Rohr überraschend deutlich mit 24:39 durch. Aufgrund des Kantersieges thronen die Skatstädterinnen nun sogar an der Tabellenspitze – eine schöne Momentaufnahme als Einstieg in die Herausforderung Liga 4.

Auf die erste Reise nach Sachsen-Anhalt begleiteten das Team auch einige Fans aus den eigenen Reihen, sodass die Auftaktpartie auf den Rängen nicht gänzlich in fremde Hände gegeben wurde. Der Beginn verlief erwartungsgemäß sehr nervös. Zehn Minuten lang bestimmten eher die Gastgeberinnen das Spielgeschehen, vor allem weil der Aufbau-Express noch nicht in die Gänge kam und nach den richtigen Lösungen suchte. Nach dem 8:8 in der 13. Minute sprang der Funke dann allerdings über! Zunächst folgte ein 0:4-Lauf für die Altenburgerinnen, die aus einer stabilen Abwehr heraus ihr Umschaltspiel aufzogen und der Partie nun ihren Stempel aufdrückten. Über die Stationen 9:15 und 10:20 bauten die Aufbau-Damen ihre Führung kontinuierlich auf und freuten sich beim Pausentee bereits über eine deutliche 11:21-Führung. „Wir waren von allen Positionen variabel und haben uns in einen richtigen Rausch gespielt“, fasste Chefcoach Bärbig die ersten 30 Minuten zusammen.

„Zur Pause hatten wir unsere ersten beiden Punkte eigentlich schon sicher, aber wir wollten weiter aggressiv bleiben und unser Spiel weiter durchziehen“, fügte er an.

Gesagt, getan! Mit der Abwehrumstellung des Gegners haderte die Equipe dann zwar zunächst, doch auch aus dieser Lage befreite sich die Mannschaft mit Bravour. Beide Torhüterinnen zeigten eine gute Leistung, die Abwehr arbeitete konsequent und im Angriff bauten die Aufbau-Handballerinnen dank einer guten Chancenverwertung ihre Führung immer weiter aus. Beim 20:30 in der 48. Minuten waren dann wahrlich alle Messen gelesen und der erste Doppelpunktgewinn der Saison unter Dach und Fach. Locker ließen die Altenburgerinnen dann aber dennoch nicht: mit einem 24:39-Kantersieg beendete das Team seinen Auftakt in der Mitteldeutschen Oberliga par excellance und sicherte zudem die Tabellenführung. In den anderen gespielten Partien erreichte nämlich keine Mannschaft ein derart hohes Ergebnis, sodass das 15-Tore-Plus zumindest für eine Woche den Platz an der Sonne sichert.

Mit Feierlaune ging es dann zurück aus der Dübener Heide in die Skatstadt, in der am kommenden Samstag dann das erste Heimspiel der neuen Spielzeit stattfinden wird. Gegner wird dann die TSV Niederndodeleben sein, die sich in ihrem ersten Spiel ebenfalls durchsetzen konnte und als klarer Favorit nach Ostthüringen reist. Eine weitere Standortbestimmung in der Liga steht also bevor. Bleibt abzuwarten, ob sich das Team erneut mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung präsentieren kann und mit dem Publikum im Rücken für eine weitere Überraschung sorgen kann.

Der SV Aufbau Altenburg spielte mit: Perkowski, Wachler (beide im Tor), Zimmermann (2 Tore), Klöppel (3), Winkler (3), Voigt (7), Beine, Thurm (1), Kühnel (4), Pörsel, Lingk (4), Vogel (3), Hoffmann, Bärbig (12/4)

Artikel: Annekathrin Leipnitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.