Aktuelle Nachrichten

Handball Thüringenliga Frauen – Saisonauftakt nach Maß!


SV Aufbau Altenburg – VfB TM Mühlhausen 09 36:18 (16:7)

Die Handball-Frauen des SV Aufbau Altenburg sind mit einem Kantersieg in die neue Saison gestartet und haben mit einem 36:18-Erfolg gegen Mühlhausen einen Auftakt nach Maß gefeiert. Obwohl das Team von Trainerduo Ronny Bärbig/Antonio Rohr in dieser Spielzeit auf Laura Winkler und Yvonne Dietrich und damit auf zwei essentielle Spielerinnen verzichten muss, trat die Mannschaft von Kapitänin Denise Hoffmann souverän vor heimischer Kulisse auf.

Einen großen Anteil daran hatte sicherlich die „gute Mischung des Teams“, von der Cheftrainer Bärbig gleich im Anschluss der Partie sprach: Neuzugang Nancy Beine, die als neue Aufbau-Mitte, das Angriffsgeschehen der Gastgeberinnen gut in Bewegung zu bringen wusste, den neuen Kräften aus dem eigenen Nachwuchsbereich sowie der Routine der MDOL-erfahrenen Spielerinnen Franziska Bärbig, Gina Perkowski und Claudia Voigt. Zwar hatte die neuformierte Mannschaft zunächst Probleme in die Partie zu kommen, schüttelte die Nervosität dann aber recht schnell ab und schaute nach 15 gespielten Minuten auf eine bereits beruhigende 9:4-Führung zurück. Dank zweier gut aufgelegter Torhüterinnen und einer guten Chancenverwertung, bei der besonders Rechtsaußen Jenniffer Vogel zu überzeugen wusste, baut die Aufbau-Sieben den Vorsprung bis zur Halbzeit auf 16:7 aus.

An der Überlegenheit der Skatstädterinneren änderte sich auch in der Folge nichts: einerseits, weil sich die Ostthüringer immer besser einspielten und andererseits weil der Gegner aus Mühlhausen wenig entgegen zu setzen hatte. So waren es in der Folge vor allem die beiden Rückraumschützinnen Claudia Voigt und Franziska Bärbig sowie Flügelflitzer Jenniffer Vogel, die den Löwenanteil im Angriff stemmten und zusammen 27 der insgesamt 36 Altenburger Treffer markierten. Hervozugeben wusste Coach Bärbig auch Julia Thurm, die ihr Debüt im Erwachsenenbereich feierte und „ihren Job gut machte“. Auch wenn das Trainergespann noch auf Benita Ebersbach und Stefanie Lingk verzichten musste, wurde doch im Auftaktspiel deutlich, dass die Lust auf die neue Saison beim gesamten Team wieder entfacht ist. Leider muss die Truppe nun vier Wochen auf ihren nächsten Einsatz warten, was Trainer Bärbig allerdings gar nicht so negativ sehen wollte. „Mehr Zeit für uns, noch härter an uns zu arbeiten“, erklärte er mit einem Schmunzeln im Gesicht. „Und dann reisen wir in vier Wochen mit voller Kapelle nach Hermsdorf und versuchen an diese Leistung anzuknüpfen“.

Während es für die Aufbau-Damen dann im zweiten Saisonspiel um die nächsten Zähler geht, ist es für den Ligakonkurrenten bereits die vierte Partie. Zwei Siege und eine Niederlage stehen bereits auf dem Konto der Frauen aus dem Saale-Holzland-Kreis. Bleibt also abzuwarten, ob die Altenburgerinnen auch in fremden Gefilden an ihren starken Saisonauftakt anknüpfen können.

Der SV Aufbau spielte mit: Nater, Perkowski (beide im Tor), Klöppel (1 Tor), Lange (1), Thurm, Voigt (11/4), Beine (3), Mahnstein (3), Pörsel (1), Klöppel (9), Hoffmann und Bärbig (7/3)

Artikel: Annekathrin Leipnitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.