Aktuelle Nachrichten

JSV Rositz belegt den 1.Platz beim GRUNAU – CUP

JSV Rositz belegt den 1.Platz beim GRUNAU – CUP (Foto: privat)

Wanderpokal des Bürgermeisters bleibt in Rositz

Sonnabend hieß es im Rositzer Kulturhaus wieder “ Hajime“ und “ Mate “ beim 5. Rositzer Frühlingsturnier des Judosportverein Rositz e.V.
Elf Vereine aus Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt hatten sich zum Turnier angemeldet, 110 Judoka sind angetreten und haben in den Altersklassen U10, U12 und U14 gekämpft.

Nach der Eröffnung durch Hauptkampfrichter Daniel Thiergen überreichte Ulf Schnerer vom Kreissportbund Altenburger Land e.V. dem Vorsitzenden des JSV Rositz e.V. die Übungsleiter-Ehrenplakette als Dank für seine ehrenamtliche und verdiestvolle Tätigkeit als Übungsleiter im Judosport Rositz und Roy Frieden erhielt die Ehrenurkunde für sein tolles Engagement im Verein.

Die Rositzer Judoka erkämpften in spannenden Kämpfen 14 Goldmedaillen, acht Silbermedaillen und drei Bronzemedaillen. In Bestform an diesem Tag waren Marvin Lehmann und Erik Schnabel! Marvin konnte alle drei Kämpfe in seiner Gewichtsklasse bis 46 kg gewinnen und Erik Schnabel (42 kg) hat insgesamt vier Kämpfe gewonnen. In der Altersklasse U10 kämpften viele kleine Neueinsteiger mit weißem Gürtel, sie waren ganz besonders aufgeregt, haben aber mutig gekämpft und wurden mit Medaillen belohnt.

In der Mannschaftswertung um den GRUNAU-CUP belegte der JSV Rositz den ersten Platz vor dem PSV Schmölln und die Judoka vom TSV 1880 Gera-Zwötzen belegten den dritten Platz. Die Medaillen und Pokale überreichte Herr Roberto Grunau, er wurde unterstützt vom Rositzer Bürgermeister Steffen Stange. Er überreichte die Urkunden und den jubelnden Judokas vom JSV Rositz den Wanderpokal. Die Pokale für den besten Techniker wurden ebenfalls vom Bürgermeister gesponsert, da blieb leider keiner in Rositz.

Der Pokal für den besten Techniker ging in der Altersklasse U10 nach Altenburg, in der AK U12 nach Gera und in der AK U14 nach Köthen. Am weitesten angereist waren die Sportler vom Judoclub Anthonstahl Schwarzenberg, die Judoka vom SV Langenleuba Niederhain kamen in der Mannschaftswertung auf den 5.Platz und die Sportfreunde von SV Einheit Altenburg auf den 7.Platz. Das Rositzer Kulturhaus war sehr gut besucht und es war eine gelungene Veranstaltung erstmalig in Eigenregie des Judosportverein Rositz e.V.

Artikel: Susan Adelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.