Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelle Sport News » Kreisrangliste KK-Gewehr geht in die erste Runde

Kreisrangliste KK-Gewehr geht in die erste Runde

Am vergangenen Samstag fand auf dem Meuselwitzer Schießstand der erste Wettkampf um die Kreisrangliste statt. Sportler aus acht Vereinen des Landkreises traten gegeneinander an, um sich auf der 50-Meter-Bahn mit dem KK-Gewehr zu messen.

Bei den Damen siegte Kathleen Schumann von der gastgebenden PSG Meuselwitz mit beachtlichen 294 Ringen. Mit nur zwei Ringen weniger sicherte sich Nadine Wrba (SV Barbarossa) den zweiten Platz. Auf Rang drei landete Angelika Erhardt vom SV Windischleuba mit 280 Ringen.
Bei den Herren standen Thomas Fischer (293 Ringe) und René Lienert (292 Ringe) vom SV Barbarossa ganz oben auf dem Siegertreppchen. René Michel von der SG Schmölln holte mit 290 Ringen souverän Bronze.

Bei den älteren Herren ging das sportliche Duell zwischen den Schmöllnern und dem Altenburger SV Barbarossa zu Gunsten der Knopfstädter aus. Andreas Flöter ließ der Konkurrenz mit überragenden 296 Ringen keine Chance und verwies Timo Rößler (291 Ringe) und Markus Kaminski (290 Ringe) – beide SV Barbarossa – auf die Plätze zwei und drei.

Bei den alten Hasen ging es denkbar knapp zu. Ralph Hartmann (PSG Meuselwitz) holte bei den Senioren A mit 289 Ringen den Sieg. Mit nur einem Ring weniger sicherten sich Frank Eisenschmidt (SV Haselbach) und Rolf Erhardt (SV Windischleuba) Rang zwei und drei. Peter Friebert (NSG Schmölln) und Frank Böhme (SV Barbarossa) machten bei den Senioren B die Platzierungen unter sich aus. Friebert gewann hier am Ende mit 286 Ringen knapp vor Böhme, der mit nur einem Ring Unterschied Silber mit nach Hause nahm.

Klaus Polster (PSG Meuselwitz) lieferte bei den Senioren C mit 296 Ringen ein Spitzenergebnis ab und siegte verdient. Sein Vereinskollege Rolf Kummer überzeugte mit 291 Ringen und verwies Winfried Müller (NSG Schmölln) mit 271 Ringen auf Rang drei.

Der Wettkampf war der erste von insgesamt fünf Teilwettkämpfen um die Kreisrangliste. Die zweite Runde findet am 29. April in Rositz beim SV Barbarossa statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.