Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelle Sport News » Lara Kaminski brilliert beim 8. Meuselwitzer Guss-Pokal

Lara Kaminski brilliert beim 8. Meuselwitzer Guss-Pokal

Lara Kaminski vom SV Barbarossa (Foto: Erik Müller)

Zum mittlerweile achten Male fand am vergangenen Samstag der Wettkampf um den Meuselwitzer Guss-Pokal statt. Zahlreiche Sportschützen trafen sich auf dem Schießstand der Privilegierten Schützengesellschaft (PSG) und bewiesen ihr Können mit dem KK-Gewehr auf der 100-Meter-Bahn.

Bei den Damen legte Lara Kaminski beeindruckende 275 Ringe vor. Das Ausnahmetalend vom SV Barbarossa verwies damit nicht nur Kathleen Schumann – die Titelverteidigerin des Gastgebers – auf Rang zwei sondern holte auch mit großem Abstand den Tagesgesamtsieg.

Mehr Glück hatte der Vorjahressieger bei den Herren I/II. Enrico Urneszus (PSG Meuselwitz) und Thomas Fischer (SV Barbarossa) lieferten sich an der Spitze ein spannendes Kopf an Kopf Rennen. Am Ende hatte Urneszus einen Ring mehr als Fischer und konnte mit 259 Ringen seinen Titel verteidigen.

Ebenfalls nach Meuselwitz ging der Pokal bei den Herren III. Michael Baier (SLG Schnauder) und Markus Kaminski (SV Barbarossa) setzten sich beide souverän vor die Konkurrenz und lieferten jeweils 257 Ringe ab. Baier konnte lediglich mehr Innenzehner vorweisen und sicherte sich somit ganz knapp den Pokal.

Nicht ganz so eng ging es bei den Senioren I zu. Andreas Rücker holte hier den Pokal für den SV Barbarossa und hatte mit 245 Ringen ganze drei Zähler Vorsprung zum Zweitplatzierten.

Bei den ganz alten Hasen lag die PSG wieder vorn. Rolf Kummer gewann mit sehr guten 256 Ringen die letzte Trophäe des Tages für die Schnauderstädter.

Auf Grund der überzeugenden Einzelleistungen lag das Team vom SV Barbarossa auch in der Mannschaftswertung vorn. Mit 790 Ringen verwiesen die Altenburger die Gastgeber mit ganzen 32 Ringen Vorsprung auf Platz zwei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.