Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelle Sport News » Schießsport – Kreisrangliste KK-Gewehr-ZF in Meuselwitz

Schießsport – Kreisrangliste KK-Gewehr-ZF in Meuselwitz

Familienduell – Stephan, Lara und Markus Kaminski (v.l.) überzeugten nicht nur in den Einzelwertungen mit überragenden Ergebnissen. Das Trio vom SV Barbarossa holte auch in der Mannschaftswertung Gold für den Altenburger Verein. (Foto: Verein)


Kreisrangliste KK-Gewehr geht in die erste Runde

Meuselwitz und Altenburg schenken sich nichts – Stephan Kaminski holt Tagessieg

Reges Treiben herrschte am Samstag auf dem Meuselwitzer Schießstand während des Eröffnungswettkampfes der Kreisrangliste. Die Gewehrschützen des Landkreises traten in der Disziplin Kleinkalibergewehr mit Zielfernrohr gegeneinander an, um auf der 50-Meter-Bahn wertvolle Ringe zu sammeln. Trotz des Andranges und hoher Teilnehmerzahlen teilten sich am Ende die Gastgeber von der PSG Meuselwitz und die Altenburger Konkurrenz vom SV Barbarossa sämtliche Podestplätze untereinander auf.

Bei den Damen fand die Titelverteidigerin – Kathleen Schumann von der PSG Meuselwitz – zu alter Bestform zurück und verwies die Kontrahentinnen mit 292 Ringen auf die Ränge. Bernadett Winkler (288) und Victoria Rücker (287) gingen für Altenburg an den Start und holten Silber und Bronze.

Bei den Herren legte Stephan Kaminski (SV Barbarossa) unglaubliche 299 Ringe vor und sicherte sich so nicht nur ganz souverän den Sieg in seiner Altersklasse sondern auch den Tagesgesamtsieg. Auf Platz zwei landete Enrico Urneszus (294) von der PSG; dicht gefolgt von Thomas Fischer (293) vom SV Barbarossa.

Ganz ähnlich sah es bei den etwas älteren Semestern aus. Auf Rang eins schoss sich Markus Kaminski – und damit ebenfalls ein Sportler vom SV Barbarossa – mit sehr beachtlichen 298 Ringen. Ralph Hartmann (PSG Meuselwitz) kam bis auf zwei Ringe an Kaminski ran und sicherte sich so Platz zwei. Andreas Rücker (SV Barbarossa) holte mit weiteren zwei Ringen Abstand Bronze.

Bei den ganz alten Hasen konnte sich Rolf Kummer gegen die Altenburger Konkurrenz durchsetzen und holte mit 291 Ringen den Sieg für die Schnauderstädter. Knapp dahinter Frank Böhme (290) und Bernd Albrecht (289) vom SV Barbarossa.

In der Jugendwertung verteidigte Lara Kaminski (SV Barbarossa) mit 297 Ringen ihren Vorjahrestitel und sicherte sich so den Spitzenplatz bei den Jüngsten. Ihre Vereinskollegin Laura-Sophia Seiferth (293) konnte sich über die Silbermedaille freuen und Laura Feddern (289) von der PSG gewann Bronze.

Die Mannschaftswertung ging auf Grund der grandiosen Einzelergebnisse klar nach Altenburg – der SV Barbarossa siegte hier mit 894 Ringen.

Der Wettkampf war der erste von insgesamt fünf Teilwettkämpfen um die Kreisrangliste. Die zweite Runde findet am 15. Juni in Rositz beim SV Barbarossa statt; die Runden drei bis fünf jeweils am 6. Juli, 10. August und 7. September in Schmölln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.