Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelle Sport News » SV Aufbau Altenburg – Erste mit bemerkenswerter Auswärtsleistung!

SV Aufbau Altenburg – Erste mit bemerkenswerter Auswärtsleistung!


Handball Thüringenliga Männer

HSG Werratal – SV Aufbau Altenburg 31:25 (16:10)

Die Aufbau Männer sind mit der zu erwartenden Auswärtsniederlage aus den fernen Südwesten Thüringens zurück gekehrt. Art und Weise des Auftrittes der Männer von Trainer Oli Schörnig sowie ein lediglich 24:26 Rückstand noch fünf Minuten vor Spielende nötigen allerdings höchsten Respekt für die Aufbau Männer ab und lassen einigermaßen entspannt, optimistisch in die Zukunft blicken. Bereits die Anfangsminuten ließen verkehrte Welt im Sportzentrum Breitungen vermuten. Mittendrin der kleinste Spieler auf den Parkett Andreas Bocek. Der musste zu Mittag Springbohnen oder ähnliches auf den Teller gehabt haben, anders kaum zu erklären was er hier zelebrierte. Sieben Spielminuten, sechs Aufbau Tore, fünf mal Bocek und die Gäste führten 6:3.

In der Folge die Begegnung erstaunlicherweise total ausgeglichen, beide Teams mit Licht- und Schattenseiten in Abwehr und Angriff. Zwangsläufig nach 20 Minuten das Ergebnis weiter ausgeglichen, wenn gleich jetzt die Hausherren noch einen Gang hoch schalteten und die Begegnung an Tempo zu nahm. Und siehe da mit großer Wirkung, denn mit einem Mal wurden die Beine der Gäste schwer. Daran leidete die Leichtfüßigkeit in der Abwehr genauso wie die Durchschlagskraft im Angriff. Fast zehn Minuten lang gelang nun kein Torerlebnis, den Werratalern dagegen sechs am Stück zum 16:10 Halbzeitstand. Hätte dies früher dazu geführt noch tiefer den Kopf in den Kragen zu stecken, sollte sich in den zweiten 30 Minuten der neue Spirit im Aufbau Team auf eindrucksvolle Weise dokumentieren.

Nichts da mit Köpfe hängen lassen, stattdessen auf und durch, der Gegner kochte an diesen Tag glücklicherweise auch nur mit Wasser und so gingen die Gäste nun auf Verfolgungsjagd. Nun arbeitete auch wieder der Deckungsverbund, bei Würfen die dennoch durch kamen war zumeist David Kießhauer auf der Hut. Bewusster mit den eigenen Chancen umzugehen war Haupthema bei der Pausenansprache des Trainers und daran setzte das Team jetzt auch ihre größte Aufmerksamkeit. Dem bereits überraschenden 16:14 Zwischenstand setzte Florian Schörnig dann in der 45.Minute gar noch die Krone auf, als er mit starken Wurf aus der zweiten Reihe den 21:21 Ausgleichstreffer markierte. Was war denn hier los, staunten nun beide Mannschaften sowie der Werrataler Anhang nicht schlecht. Und so konnten sich die Hausherren glücklich schätzen einen Dino Bacic in ihren Reihen zu haben. Der hatte einen spektakulären Tag erwischt und bereitete den Gästen mehr Ärger wie ihnen lieb sein konnte.

14 Bälle jagte er in die Maschen und war die Lebensversicherung der Werrataler, denn bis in die 55.Spielminute (26:24) hatten die Begegnung noch keinen sicheren Sieger gesehen. In den letzten Minuten spielte der Favorit dann seine ganze Routine aus und sicherte sich noch den verdienten Heimerfolg. Aber auch jetzt zeigte das Aufbau Team Klasse und verlies erhobenen Hauptes die Spielfläche, wohlwissend eine sehr ordentliche Auswärtspartie geboten zu haben.

Der SV Aufbau Altenburg spielte mit: Kieshauer, Heuschkel (1), Schörnig (4), Kause, Bertus (6), Gottwald (4), Unger (3), Bocek (6), Heller (1), Scharschmidt,

Geschrieben von Lutz Pfefferkorn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.