Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelle Sport News » Vorsitzender des SV Lerchenberg e.V. erhielt die GutsMuths-Ehrenplakette

Vorsitzender des SV Lerchenberg e.V. erhielt die GutsMuths-Ehrenplakette

GutsMuths-Ehrenplakette für den SVL-Vorsitzenden – v.l. Torsten Rist und Dr. Hendrik Baum (Foto: Ulrike Haberkorn)


Der Vorsitzende des SV Lerchenberg Altenburg e.V., Torsten Rist, ist für seine Verdienste um die Entwicklung des Sports beim SV Lerchenberg und im Landkreis Altenburger Land mit der Guts-Muths-Ehrenplakette in Bronze des Landessportbundes Thüringen geehrt worden.

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 25. Gründungsjubiläum des Vereins überreichte ihm der Vorsitzende des Kreissportbundes Altenburg Land Dr. Hendrik Baum am Samstag letzter Woche (22. September 2018) in der Altenburger Brauerei die Auszeichnung.

Das Vereinsjubiläum nahm Dr. Baum zum Anlass um den „Dank und die Anerkennung“ der Thüringer Sportfamilie für die geleistete Arbeit zu übermitteln. Zu den Gratulanten zählten auch der Oberbürgermeister der Stadt Altenburg André Neumann und der Ehrenamtliche Beigeordnete des Landkreises Carsten Helbig. Torsten Rist gehörte 1993 zu den Gründungsmitgliedern des SV Lerchenberg. Seit über 14 Jahren steht er als Vorsitzender an der Spitze des Vereins. „Unter seiner Leitung entwickelte sich der SV Lerchenberg zu einem Verein der sportlichen Vielfalt und Mitveranstalter vieler sportlicher Wettkämpfe im Landkreis“, sagte Dr. Baum.

Er hat dazu beigetragen, dass die Leichtathletikabteilung des Vereins im Landkreis wieder einen herausgehobenen Stellenwert erreicht und der Mitgliederbestand des 6-Spartenvereins sich seit 2004 mehr als verdoppelt hat. Im Verein gehen aktuell über 200 Sportlerinnen und Sportler einer aktiven Freizeitbeschäftigung nach.

In seiner kurzen Dankesrede brachte Torsten Rist zum Ausdruck, dass er die Auszeichnung stellvertretend für die vielen Ehrenamtlichen im Verein entgegen nimmt. „Ohne die Vorstandsmitglieder, Trainer und Übungsleiter in den Abteilungen, die Eltern unserer jungen Mitglieder sowie die Unterstützung der Sponsoren und Spender wäre die sehr gute Arbeit im Verein nicht möglich“, so Torsten Rist.

Artikel: Roman Pilz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.