Aktuelle Nachrichten

Zahlreiche Medaillen für Tischtennis-Nachwuchsspieler des Altenburger Landes


Rückblick Bezirks- und Landesmeisterschaften Nachwuchs

Die Tischtennis-Nachwuchsspieler des Altenburger Landes haben sich mit zahlreichen Medaillen bei den abgelaufenen Bezirks- und Landesmeisterschaften beschenkt. Den Anfang bei den Ostthüringer Meisterschaften machten die Jungen/Mädchen 11. Fiene Seythal (TSV Lehndorf) musste sich hier erst im Finale geschlagen geben, Johanna Saupe (TSV 1876 Nobitz) erspielte sich einen sehr guten 6. Platz im Einzel. Für Beide reichte es im gemeinsamen Doppel zum Silberrang.

Für Jannis Kittel (TSV 1876 Nobitz) war nach der überstandenen Vorrunde und der 1. Hauptrunde Im Achtelfinale Endstation. Gold gab es bei den Mädchen 13 für Vivien Plötz (SV Aufbau Altenburg) im Einzel wie auch im Doppel mit ihrer Saalfelder Partnerin. Für Fiene Seythal (TSV Lehndorf) reichte es in einer höheren Altersklasse immerhin zu Rang 7. Bei den Jungen verpassten Nico Arndt (TSV 1876 Nobitz) und Ben Müller (SV Aufbau Altenburg) durch ihre Achtelfinalniederlagen den Einzug in die Runde der letzten Acht.

Für Aaron Fischer und Genti Ymeraj (beide SV Medizin Altenburg) kam bei ihrem ersten überregionalen Turnier ebenso wie für den in einer Altersklasse höher spielenden Jannis Kittel (TSV 1876 Nobitz) das Aus bereits in der Vorrunde, allerdings verbunden mit dem Sammeln wichtiger sportlicher Erfahrungen. Keine Einzelmedaillen gab es bei den Mädchen 15. Amelie Dietrich (SV Aufbau Altenburg, 5. Platz), Jessica Schramm (TSV 1876 Nobitz, 5. Platz), Hermine Jähnig (SC Windischleuba, 7. Platz), Mia Röber (SC Windischleuba, 7. Platz), Aimee Hartung (TSV Lehndorf, 10. Platz) und Josephine Otto (TSV 1876 Nobitz, 10. Platz) stellten allerdings fast die Hälfte des Teilnehmerfeldes.

Eine Bronzemedaille gab es für Jessica Schramm/ Josephine Otto (beide TSV 1876 Nobitz) im Doppel. Bei den Jungen 15 erreichten Hannes Hüttig (SV Aufbau Altenburg, 5. Platz) und Nico Arndt (TSV 1876 Nobitz, 9. Platz) das Viertel- bzw. Achtelfinale, für Eric Sporbert, Nam Le Tran Ba (beide TSV 1876 Nobitz) und Julius Krawatzeck (SV Lok Altenburg) war bereits nach der Vorrunde Endstation. Zu Titelehren brachte es hier Hannes Hüttig mit seinem Doppelpartner vom TTF Arnsgrün. Bei den Mädchen 18 erzielten Lara Kirstein (SV Lok Altenburg, 5. Platz), Mia Röber (SC Windischleuba, 5. Platz), Amelie Dietrich (SV Aufbau Altenburg, 9. Platz) und Hermine Jähnig (SC Windischleuba, 9. Platz) gute Ergebnisse. Auf dem Siegerpodest standen letztendlich Lara Kirstein und Amelie Dietrich durch ihren 2. Platz im Doppel. Keinen Endrundeneinzug gab es bei den Jungen 18 zu verzeichnen, jeweils Endstation in der Vorrunde war hier für Felix Wetzel, Erik Spitzer (beide TSV Lehndorf) und Nam Le Tran Ba (TSV 187 Nobitz).

Mit diesen Ergebnissen hatten einige Nachwuchshoffnungen das Ticket für die Thüringer Landesmeisterschaften am 07./08.12. in Bad Blankenburg gelöst und auch hier wurden wieder Medaillen und gute Platzierungen erspielt. Zum erfolgreichsten Akteur der Landestitelkämpfe avancierte Hannes Hüttig (SV Aufbau Altenburg), der in den Konkurrenzen Jungen 11 und Jungen 13 im Einzel und Doppel jeweils das oberste Siegertreppchen besteigen konnte. Fiene Seythal, (TSV Lehndorf, Mädchen 11, 9. Platz), Johanna Saupe (TSV 1876 Nobitz, Mädchen 11, 13. Platz), Vivien Plötz (SV Aufbau Altenburg, Mädchen 13, 9. Platz), Nico Arndt (TSV 1876 Nobitz, Jungen 13, 9. Platz) vertraten außerdem erfolgreich die Farben des Altenburger Landes.

Dominik Meisel
Schüler- und Jugendwart KTTV Altenburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.