Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelle Sport News » Ziegelheim mit Heimniederlage gegen Werratal

Ziegelheim mit Heimniederlage gegen Werratal


LSV Ziegelheim – HSG Werratal 28:34 (12:16)

Die Ziegelheimer Handballer hängen weiterhin im Tabellenkeller der Thüringenliga fest. Auch im Heimspiel gegen die HSG Werratal gelang nicht der erhoffte Befreiungsschlag. Dabei konnte der LSV lediglich die Anfangsviertelstunde ausgeglichen gestalten. Anschließend übernahmen die Werrataler im der Wieratalhalle das Kommando und waren bis zum Ende angeführt vom zehnfachen Torschützen Tom Kreutzer spielbestimmend.

LSV – Trainer Patrick Jahn, welcher den im Urlaub weilenden Christian Vincenz vertrat konnte auf eine volle Bank in dieser Partie zählen. Marcel Jahn war es, welcher nach 37 Sekunden den ersten Strafwurf im Werrataler Tor unterbrachte. Tom Kreutzer antwortete postwendend und traf auf der Gegenseite zum 1:1. In den ersten 15 Minuten ging bei den Ziegelheimern viel über den Kreis, welcher mit Andreas Biedermann und Lukas Zverina doppelt besetzt war. Dies zeigte sich vor allem daran, dass Andreas Biedermann in den ersten 15 Minuten drei Bälle im Tor versenken konnte. So konnte er und auch Lukas Zverina seine Mannschaft jeweils in Führung bringen. Doch Die Gäste konnten jedes Mal ausgleichen und Tom Kreutzer und Vuk Cetnik konnten ihr Team erstmals auf zwei Treffer enteilen lassen. Die Ziegelheimer leisteten sich nun viel zu viele Fehler und Werratal konnte sich bis auf 8:12 absetzten. Bei vier Toren Rückstand blieb es bis zur Pause. In dieser Zeit waren für den LSV Oliver Kunz und Andre´ Heinig aus dem Rückraum mehrfach erfolgreich.

Nach der Pause konnten sich die Hausherren auch nicht weiter heran kämpfen. Stattdessen bauten die Werrataler ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Immer wieder war es Tom Kreutzer, welchen die Gastgeber einfach nicht in den Griff bekommen sollten. Nach 40 Minuten leuchtete ein 16:23 auf der Anzeigetafel. Lukas Zverina wollte mit seinen beiden Treffern seine Mitspieler noch einmal mitreisen. Doch weiterhin war die Abwehr das Problem der Hausherren. Die Gäste taten nun nur das Nötigste und Marcel Jahn konnte mit zwei verwandelten Strafwürfen seine Mannschaft noch einmal auf fünf Tore heran werfen (24:29). Doch weiter heran sollten es die Ziegelheimer nicht noch einmal schaffen. Letztes LSV – Highlight war der 100. Saisontreffer von Lukas Zverina. Mit einem verdienten 28:34 Auswärtssieg endete die Partie für die Gäste aus dem Werratal, welche zufrieden die lange Heimreise antreten konnten.

Für die Ziegelheimer heißt es nun schon die beiden nächsten Heimspiele gegen die direkten Konkurrenten Altenburg und Behringen zu gewinnen, um den Anschluss an das hintere Mittelfeld der Tabelle nicht komplett zu verlieren.

Der LSV Ziegelheim spielte mit: Püschel, Wolf; Fritsche (1), Zverina (7), Heinig (5), Moritz (1), Lehmann, Küttner, Wunderlich, Tetzner, Kunz (3), Krause, Jahn (7/5), Biedermann (4)

Artikel: Nico Stötzner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.