Aktuelle Nachrichten

Bibliothek und Kita vereinbaren Zusammenarbeit

Die Erzieherinnen Josi Klose und Claudia Kranz haben mit ihren Schützlingen die Leselotte mit Büchern bestückt, die sie in der Kinderbibliothek ausleihen. (Foto: Silke Arnold)


„Bärenstarke“ Kooperation

Mächtig aufgeregt waren die Mädchen und Jungen des Kindergartens „Bärenstark“, die am Dienstag dieser Woche die Stadtbibliothek besuchten. Die Kita-Kinder waren, natürlich begleitet von ihren Erzieherinnen, zum ersten Mal in der Bibliothek und erfreuten sich an den vielen Büchern, Spielen und anderen Medien.

Die Kita-Kinder, die bald in die Schule kommen, werden künftig öfter in der Bibliothek vorbeischauen. Im Rahmen des Bundesprogramms „Sprachkita“ möchte die zum Klinikum Altenburger Land gehörende Einrichtung verstärkt die Angebote der Bibliothek nutzen. So durfte sich am Dienstag jedes Kind ein Buch ausleihen und zusammen mit der „Leselotte“ in den Kindergarten transportieren. Die Leselotte erinnert an eine Raupe, besteht aus einzelnen Taschen und wird mittels Klettverschluss zusammengefügt. Sie verbleibt nun für einige Wochen im Kindergarten und die Kinder können ihre ausgewählten Bücher anschauen und sich vorlesen lassen.

Bei dieser Gelegenheit wurde an dem Dienstag auch eine Kooperationsvereinbarung zwischen Kindergarten und Bibliothek abgeschlossen. Ziel dieser Vereinbarung ist die Unterstützung der Kindergartenarbeit, der Medienkompetenz und der Sprachförderung. Die Bibliothek stellt zum Beispiel themenbezogene Medienboxen bereit, leiht die „Leselotte“ aus oder bietet Buchlesungen an.

Der Kindergarten wiederum nutzt die Angebote der Bibliothek.

Gern wandert die „Leselotte“ auch in andere Kindergärten und verweilt dort für einige Zeit. Es kann jederzeit ein Termin mit der Bibliothek vereinbart werden, Telefon: (03447) 315058.

Gez. Hantke-Ziese, Leiterin Stadtbibliothek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.