Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelles aus Altenburg » Der Frühjahrs-Bauernmarkt lockte Besuchermassen

Der Frühjahrs-Bauernmarkt lockte Besuchermassen

Eindrücke vom großen Frühjahrs-Bauernmarkt
(Foto: C. Bettels)

Erlebnis für die ganze Familie

Es war ziemlich kalt und die Sonne machte sich rar, doch das wenig frühlingshafte Wetter konnte die Anziehungskraft des großen Frühjahrs-Bauernmarkts nicht schwächen. Einmal mehr erwies sich das Großereignis im Herzen der Stadt als wahrer Besuchermagnet. Aus nah und fern strömten wieder schau- und kauflustige Massen ins Altenburger Zentrum. Direktvermarkter und Gärtner mit ihren vielfältigen Sortimenten prägten am vergangenen Sonnabend das Bild, Alt und Jung erfreuten sich am Anblick der Blumenpracht.

Wie angekündigt konnten sich die Besucher des Bauernmarktes nicht nur mit frischen Waren aus der Region eindecken, sondern auch vieles sehen und erleben. So wurde eine Hochzeitskutsche nebst Friesenpferd mit Fohlen bestaunt.

Sowohl die historische als auch die moderne Landtechnik weckten das Interesse der Schaulustigen. Und beim Anblick der Strohpyramide waren die jüngsten Bauernmarktbesucher schnell begeistert und nicht mehr zu halten.

Eindrücke vom großen Frühjahrs-Bauernmarkt
(Foto: C. Bettels)

Zum Flair des Altenburger Bauernmarktes leisteten gute alte Bekannte wieder einen wichtigen Beitrag. So stellten die „Futterschroter“ traditionelles Handwerk vor, eine Korbflechterin zeigte ihr Können, zwei Damen waren am Spinnrad zu sehen und die Mittelaltergruppe zog musizierend über den Marktplatz.

Nachgefragt wurden natürlich auch wieder die kulinarischen Angebote, viele wollten sich nach einem ausgiebigen Einkaufsbummel stärken.
So lässt sich im Rückblick auf den jüngsten Altenburger Bauernmarkt festhalten: Das Konzept, auf ein bunt gemischtes Angebot für die ganze Familie zu setzen, hat sich einmal mehr bewährt.

Und so soll abschließend die naheliegende Frage „Wann ist denn in diesem Jahr der Herbst-Bauernmarkt?“ beantwortet werden: Er findet am 7. Oktober – wie immer ein Sonnabend – statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.