Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelles aus Altenburg » Der Schloss- und Kulturbetrieb zieht ein positives Zwischenfazit 2018

Der Schloss- und Kulturbetrieb zieht ein positives Zwischenfazit 2018

Altenburger Residenzschloss (Foto: der uNi)


Über 30.000 Besucher im ersten Halbjahr

Der Schloss- und Kulturbetrieb Altenburg legt seine Halbjahresbilanz 2018 vor. Neben dem regulären Ausstellungsangebot haben mit dem Festival „Stadtmensch“, der Ausstellung „Intrige im Goldsaal“ und der Hörspielinstallation „Der Absprung“ experimentierfreudige Veranstaltungs- und Ausstellungsangebote das erste Programmhalbjahr geprägt. Die Besucherzahlen haben sich positiv entwickelt. Sie sind gegenüber dem des Vorjahres, in dem ebenfalls bereits ein Besucherzuwachs verzeichnet wurde, um 10% gestiegen. Insgesamt wurden von Januar bis Juni 30.231 Besucher gezählt.

Der Schloss- und Kulturdirektor zeigt sich vor allem in fachlicher Hinsicht zufrieden. „Durch die neuen Wege, die wir gegangen sind, konnten wir auch unser Fachwissen in vielfacher Hinsicht erweitern. Im Netzwerk der Museumsleute und Kreativindustrie haben wir regional, aber auch bundesweit und international viele wertvolle und inspirierende Kontakte gewonnen.“

Wehrmutstropfen bleibt auch im ersten Halbjahr 2018 der Kapazitätenmangel im Bereich des Aufsichtspersonals. Im Bereich der Sehenswürdigkeiten und Ausstellungen ist die Besucherzahl auch deshalb nur knapp stabil. Insgesamt zeigt sich zudem, dass die heißen Sommerwochen ab Juni die Besucherfrequenz in Veranstaltungen und Ausstellungen spürbar gedrückt haben.

Im zweiten Halbjahr bilden der „Tag der Altenburger“, an dem auch das 200-jährige Jubiläum des Bauernreitens gefeiert wird, und die Ausstellung „Hüttenzauber. 100 Jahre Altenburg Kunsthütte“ Höhepunkte im Programmkalender des Schloss- und Kulturbetriebes.

„Wir greifen hier Themen auf, die mit Geschichte und Region eng verknüpft sind, und rechnen auch daher mit großem Interesse für diese Angebote“, so Museumsleiter Uwe Strömsdörfer. Mit dem inzwischen 9. Schlossball steht zudem am 9. September wieder eine glänzende Feier mit vielseitigem Programm dem Residenzschloss ins Haus. Veranstalter sind der Lionsclub Altenburg, Theater & Philharmonie Thüringen sowie der Schlossverein Altenburg. Das vollständige Halbjahresprogramm findet sich auf der Internetseite des Kulturbetriebes und ist mit einem Programmleporello öffentlich ausgelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.