Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelles aus Altenburg » In der Johannisvorstadt wurde der Parkplatz freigegeben

In der Johannisvorstadt wurde der Parkplatz freigegeben

Die Arbeiten sind weitgehend abgeschlossen, seit wenigen Tagen stehen die neuen Parkplätze zur Verfügung. (Foto: Ronny Seifarth)

Gute Nachrichten für Besucher der Innenstadt: Die Arbeiten zum Bau des neuen Parkplatzes an der Straße Johannisvorstadt sind weitgehend abgeschlossen, seit wenigen Tagen stehen die neuen Parkplätze zur Verfügung.

Bis zum Jahresende ist das Parken zudem kostenfrei, der Parkscheinautomat vorerst nicht in Betrieb. Wer sein Auto auf dem neuen Parkplatz abstellt, benötigt lediglich eine Parkscheibe – Höchstparkzeit drei Stunden.

Die Arbeiten auf dem Grundstück, das in östlicher Richtung an die Zeitzer Straße grenzt, hatten im Mai dieses Jahres begonnen (die Pressestelle berichtete). Dank der zusätzlichen Parkmöglichkeiten verbessert sich die Erreichbarkeit des Zentrums, speziell der in unmittelbarer Nähe gelegenen Geschäfte. Dass die Stadt wie erwähnt bis zum neuen Jahr auf Parkgebühren verzichtet, geschieht auch mit Blick auf den Altenburger Weihnachtsmarkt, der am 1. Dezember offiziell eröffnet wird.

Auf dem neuen Parkplatz können bis zu 14 Pkw abgestellt werden. Die Zufahrt erfolgt über die Zeitzer Straße, die ja schon Ende Oktober wieder für den Verkehr freigegeben wurde.

Die Kosten für den neuen Parkplatz summieren sich voraussichtlich auf circa 235.000 Euro, wovon 85 Prozent Fördermittel sind. Auf der Fläche, die nun als Parkplatz dient, standen bis 2014 Häuser. Die verwaisten Gebäude in der Johannisvorstadt 2 und 3 wiesen erhebliche Schäden auf, sodass sich die Stadt damals zum Abriss gezwungen sah.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.