Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelles aus Altenburg » Kleingartenanlage Friedenseck – Parkplatz übergeben

Kleingartenanlage Friedenseck – Parkplatz übergeben

Schranke hoch – Dr. Wolfgang Preuß (links), Oberbürgermeister Wolf und Kleingärtner nahmen den Parkplatz am Donnerstag, 13. April, in Betrieb. (Foto: Ronny Seifarth)

Die Nachricht wird gewiss Eingang in die bis ins Jahr 1949 zurückreichende Chronik finden: Seit dem 13. April 2017 verfügt die Kleingartenanlage „Friedenseck“ über einen eigenen Parkplatz. Im Beisein von Altenburgs Oberbürgermeister Michael Wolf und dem Vorsitzenden des Regionalverbands Altenburger Land der Kleingärtner, Dr. Wolfgang Preuß, wurde die neue Stellfläche an dem Donnerstag vor Ostern ihrer Bestimmung übergeben.

Über den neuen Parkplatz, der unmittelbar an die große Anlage grenzt, freuen sich die Garteninhaber. Bislang verfügte die traditionsreiche Anlage nicht über eigene Stellflächen. Das Friedenseck profitiert von der „Förderrichtlinie zur Stabilisierung des Kleingartenwesens“. Auf Grundlage dieser Richtlinie werden Jahr für Jahr auf Antrag Gelder an förderwürdige Sparten ausgereicht, dabei handelt es sich um Pachtzinseinnahmen. Im Vorjahr wurden insgesamt circa 55.000 Euro an neun Kleingartenvereine für konkrete Vorhaben zur Verfügung gestellt.

Wie erwähnt kam auch das Friedenseck, in dem es circa 70 Gärten gibt, in den Genuss der Fördergelder. Am Eselsweg wurde eine 20 mal 25 Meter große Fläche befestigt, auf der nun bis zu 20 Autos parken können. Die Herstellung des Parkplatzes hat insgesamt 15.000 Euro gekostet, 13.500 Euro davon sind die beantragten Fördermittel, 1500 Euro steuert der Regionalverband bei. Dank der getätigten Investition hat die Anlage, die über freie Gärten verfügt, an Attraktivität gewonnen.

Wer sich über die rechtlichen Grundlagen der Förderung informieren möchte, kann das via Internet tun. Auf den städtischen Internetseiten (altenburg.eu) sind unter „Bauen und Wohnen“, Unterpunkt „Kleingartenwesen“, die Förderrichtlinie, der Generalpachtvertrag und der Öffentlich-rechtliche Vertrag nachzulesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.