Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelle Verkehrsmeldungen » Radrennen „Ladies Tour“: Am 2. Juni 2019 viele Straßen in Altenburg gesperrt

Radrennen „Ladies Tour“: Am 2. Juni 2019 viele Straßen in Altenburg gesperrt


Die Straßenverkehrsbehörde informiert

Zur diesjährigen Abschlussetappe der Internationalen „LOTTO Thüringen Ladies Tour“ „Rund um Altenburg“ am Sonntag, 2. Juni 2019, werden im Rahmen der Veranstaltung zahlreiche Straßen in und um Altenburg gesperrt.

Start des Rennens der Frauen ist an dem Sonntag um 10 Uhr auf dem Altenburger Markt. Bereits ab 6 Uhr wird der gesamte Bereich um den Markt, wie Weibermarkt, Bei der Brüderkiche, Topfmarkt, Kornmarkt, Klostergasse und Moritzstraße mit Halteverboten belegt sein und für den Verkehr gesperrt.

Die Rennstrecke wird in zwei verschiedenen Routen geteilt.

Die erste große Runde startet um 10 Uhr auf dem Markt, weiter über G.-Altenbourg-Straße, Johannisgraben, Schmöllnsche Vorstadt, Schmöllnsche Landstraße, auf der Bundesstraße 7 nach Schmölln, weiter über Nitzschka, Nörditz, Gößnitz, Goldschau, Podelwitz, Gieba zur B 180 nach Gößdorf, Ehrenhain, Nobitz und Münsa und zurück nach Altenburg über Münsaer Straße, Heinrich-Heine-Straße, Käthe-Kollwitz-Straße, Am Kleinen Teich, Wallstraße, Hinter der Waage und Marktgasse.

Hier werden die Fahrerinnen das erste Mal gegen 11 Uhr das Ziel durchfahren und begeben sich sogleich auf die zweite Route über die G.-Altenbourg-Straße, Johannisgraben, Schmöllnsche Vorstadt, Geraer Straße zur L 1362 in Richtung Mehnaer Kreuz, über Göhren, Kreutzen, Starkenberg, Monstab, Wiesenmühle, Oberlödla und zurück in Altenburg, Zeitzer Straße, Franz-Mehring-Straße, Kanalstraße, Johann-Sebastian-Bach-Straße, Pauritzer Platz, Pauritzer Straße, Brühl, Burgstraße, Hinter der Waage zum Markt. Diese zweite Route wird insgesamt zweimal gefahren, so dass mit dem Zieleinlauf kurz nach 12 Uhr zu rechnen ist.

Im Anschluss an die Ladies Tour findet noch das Jedermann-Rennen statt. Dieses startet um 13 Uhr auf dem Markt. Die Strecke hierfür ist die gleiche wie die zweite und dritte Runde der Profifrauen. Für das Jedermann-Rennen wird ein Zeitrahmen von circa 3 Stunden geplant.

Beide Rennen werden unter Sperrung des Verkehrs ausgetragen, d. h., dass das Einfahren auf die genannte Strecke nicht möglich sein wird.

Die Straßenverkehrsbehörde weist vorsorglich darauf hin, dass sowohl im Veranstaltungsbereich wie auch entlang der Rennstrecken Haltverbotszonen eingerichtet werden. Es wird dringend um Beachtung der Sperrungen und Halteverbote gebeten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.