Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelles aus Altenburg » Weihnachtsmarkt in Altenburg beginnt am 28. November

Weihnachtsmarkt in Altenburg beginnt am 28. November

Altenburger Weihnachtsmarkt (Foto: der uNi)


Glühweinduft und Gospelsongs

Was wäre die Weihnachtszeit ohne den Altenburger Weihnachtsmarkt? Bis zu dessen offizieller Eröffnung sind es nur noch wenige Tage. Schon am nächsten Mittwoch, 28. November, ist es soweit: Um 17.30 Uhr wird der Weihnachtsmann höchstpersönlich gemeinsam mit den „Stadtmusikanten“ auf dem Rathausbalkon erwartet und das bunte Treiben beginnt. Ab 18 Uhr steigt dann auf dem Marktplatz im Herzen der Stadt die erste Glühweinparty – und es wird nicht die letzte sein. In diesem Jahr wird der Weihnachtsmarkt an 26 Tagen geöffnet sein, das ist deutlich länger als in den Vorjahren (die Pressestelle berichtete).

Die Vorbereitungen für das beliebte Großereignis laufen auf Hochtouren, die Innenstadt wird weihnachtlich geschmückt. Die Besucher des Weihnachtsmarktes, der wie in den Vorjahren täglich geöffnet sein wird, dürfen sich wieder auf ein buntes Angebot freuen. Die Hütten und die große Bühne werden so wie im Vorjahr angeordnet sein. Typisch weihnachtliche beziehungsweise winterliche Sortimente warten auf schau- und kauflustiges Publikum. Und während die Eltern sich einen Glühwein gönnen oder geröstete Mandeln knabbern, drehen die Kinder eine Runde auf dem Karussell oder mit der Eisenbahn. Zum besonderen Flair des Altenburger Weihnachtsmarktes gehört die lebende Krippe, die neben dem Rathaus-Portal aufgebaut wird.

An den Wochenenden werden auf der Marktbühne regelmäßig unterhaltsame Darbietungen mit viel Musik zu erleben sein (Siehe Programmübersicht). Und der Weihnachtsmann hat – trotz vollen Terminkalenders – versprochen, nach der Eröffnung auch an jedem weiteren Tag ab 16 Uhr auf dem Altenburger Weihnachtsmarkt vorbeizuschauen, und wer den weißbärtigen Kinderfreund kennt, der weiß, dass der nicht mit leeren Händen kommen wird.

Wer selber ein Geschenk anfertigen möchte, sollte im Bastelzelt für Kinder vorbeischauen. Dort gibt es übrigens an einigen Vormittagen noch freie Plätze für Kindergärten oder Schulklassen, wer Interesse hat, meldet sich am besten telefonisch bei Katrin Hoh (03447) 594 361 oder 594 362. Und wer einen Weihnachtsbaum braucht: Ab 10. Dezember beginnt der Verkauf auf der Fläche hinter dem Bastelzelt.

Ein Besuch des Altenburger Weihnachtsmarktes lohnt sich auch für Auswärtige. Wer den Großstadt-Trubel mit Gedränge an den Ständen scheut, und es stattdessen ruhig und gemütlich mag, der wird sich auf dem Altenburger Weihnachtsmarkt wohlfühlen.

Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt täglich ab 10 Uhr, (sonntags erst ab 12 Uhr), bis 19 Uhr, freitags und sonnabends eine Stunde länger, also bis 20 Uhr. Der Altenburger Weihnachtsmarkt dauert bis zum vierten Advent, also bis zum 23. Dezember. Zum Abschluss wird es nochmal richtig stimmungsvoll: um 18 Uhr geben die Gospel-Singers von „Colours of Soul“ ein Konzert.

Abschließend noch eine Information zu den beliebten Wochenmärkten: Sie finden sowohl mittwochs als auch sonnabends zusätzlich zum Weihnachtsmarkt auf der oberen Marktseite (Parkplatz) statt.

Weihnachtsmarkt-Programm 2018 für die Stadt Altenburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.