Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelles aus dem Altenburger Land » 20.000 Euro fürs Internet im Jugendwohnheim

20.000 Euro fürs Internet im Jugendwohnheim

v.l.n.r. : Karl-Heinz Nötzold, Uwe Melzer, Simone Höge und Ralf Herzer (Schulleiter der Piererschule) (Foto: Landratsamt)


Simone Höge und Karl-Heinz Nötzold, beide Vorsitzende des Fördervereins P2V-Zentrum Altenburg, übergaben an Landrat Uwe Melder einen zweckgebundenen Spendenscheck in Höhe von 20.000 Euro.

Das Geld soll genutzt werden, um den Bewohnern des Jugendwohnheimes in der Altenburger Ludwig-Hayne-Straße, allesamt Schülerinnen und Schüler der Johann-Friedrich-Pierer-Schule, kostenloses Internet per WLAN zur Verfügung zu stellen. Träger des Wohnheimes ist der Landkreis Altenburger Land.

Das Wohnheim besteht aus einem Altbau und einem Neubau. Vorerst ist die WLAN- Installation nur im Neubau geplant, in dem derzeit rund 70 Jugendliche während ihrer Ausbildung zum Papiererzeuger, Papierverarbeiter oder Papiertechniker wohnen. Bereits jetzt hat der Förderverein seine Bereitschaft signalisiert, in einem zweiten Schritt auch eine WLA-Installation im Altbau, in dem Platz für noch einmal 120 Berufsschüler ist, zu unterstützen. Anliegen des 1993 gegründeten Fördervereines ist es, für die angehenden Fachkräfte in der Papiererzeugung und Papierverarbeitung optimale Ausbildungs-bedingungen zu schaffen. Die Piererschule selbst ist mit schnellem Internet versorgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.