Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelles aus dem Altenburger Land » Agrarministerin unterstützt „Tag der Altenburger“

Agrarministerin unterstützt „Tag der Altenburger“

Altenburger Land


Birgit Keller, Thüringer Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft, war Ende April zu Gast im Altenburger Land. Sie besuchte die Gemeinde Nöbdenitz, kam dort unter anderem mit Landrätin Michaele Sojka und Organisatoren des „Tages der Altenburger“ am 7. Oktober zusammen. Im Gepäck hatte die Ministerin einen Scheck über 25.000 Euro, der für die Unterstützung des groß angelegten Volksfestes gedacht ist.

Denn gleich drei Feste werden an diesem Tag gefeiert: das 25. Thüringer Landeserntedankfest, das 200-jährige Jubiläum des Altenburger Bauernreitens und das 12. Thüringer Landestrachtenfest. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Susanne Stützner vom Organisationskomitee informierte die Ministerin über den aktuellen Planungsstand und die geplanten Programminhalte.

Höhepunkte werden unter anderen der Festliche Aufzug der Altenburger Bauern mit Kutschen, Wagen, Pferden und Fußvolk sowie die Präsentation der Thüringer Trachtenvereine sein.

„Einmal mehr wird das Altenburger Land mit seiner starken Landwirtschaft an diesem Tag mit all seinen Traditionen im Rampenlicht stehen. Darauf freue ich mich sehr und deshalb war es mir ein Bedürfnis, diesen Scheck heute hier persönlich zu überbringen“, so Birgit Keller. Das Thema einer starken Landwirtschaft griff auch Landrätin Michaele Sojka noch einmal auf.

Sie sagte: „Wir haben im Altenburger Land rund 800 Arbeitsplätze in der Landwirtschaft. Jetzt gilt es, unsere landwirtschaftlichen Unternehmen zu sichern, denn nach und nach fehlen uns auch hier gute Fachkräfte. Wir müssen künftig noch mehr junge Leute für die Landwirtschaft begeistern und gewinnen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.