Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelles aus Altenburg » Anzeigeverfahren zur Meldung der Beschäftigung schwerbehinderter Menschen angelaufen

Anzeigeverfahren zur Meldung der Beschäftigung schwerbehinderter Menschen angelaufen

Arbeitsagentur Altenburger Land

Meldefrist bis 31. März 2014

Die Agentur für Arbeit Altenburg-Gera weist alle Arbeitgeber mit mindestens 20 Arbeitnehmern darauf hin, ihre Anzeige zur Beschäftigung schwerbehinderter Menschen bis spätestens 31. März 2014 an die Arbeitsagentur zu senden. Gehen die Anzeigen nicht bis zum Stichtag ein, drohen den Unternehmen empfindliche Säumniszuschläge und gegebenenfalls Bußgelder in Höhe von bis zu 10.000 Euro.

Die Ausgleichsabgabe wird fällig, wenn Arbeitgeber mit jahresdurchschnittlich mindestens 20 Arbeitsplätzen nicht wenigstens fünf Prozent dieser Arbeitsplätze mit schwerbehinderten Menschen besetzen. Die Höhe dieser Abgabe ist abhängig von der Beschäftigungsquote. Aus diesem Grund müssen die Betriebe bis 31. März 2014 die erforderlichen Daten, die für die Berechnung des Umfangs der Beschäftigungspflicht notwendig sind, der jeweiligen Agentur für Arbeit anzuzeigen.

Arbeitgeber, die beschäftigungspflichtig sind, werden im Laufe des Monats Januar die erforderlichen Vordrucke sowie das Bearbeitungsprogramm REHADAT auf CD-Rom erhalten. Arbeitgeber, deren Arbeitnehmerzahl neu über 20 gestiegen ist, können das Programm direkt über das Internet unter www.rehadat-elan.de herunterladen. REHADAT-Elan ist eine Software, die sie als Arbeitgeber bei der Berechnung der Ausgleichsabgabe und der Erstellung der Anzeige nach § 80 Abs. 2 SGB IX unterstützt.

Zu empfehlen ist die direkte elektronische Meldung an die Arbeitsagentur über das Programm REHADAT-ELAN. Die Software kann unter www.rehadat-elan.de kostenlos heruntergeladen werden. Die damit mögliche elektronische Meldung minimiert den Bearbeitungsaufwand, bietet zahlreiche Eingabehilfen und Plausibilitätsprüfungen und berechnet gleichzeitig die Höhe der eventuellen Ausgleichsabgabe. Auch beschäftigungspflichtige Unternehmen, die keine Unterlagen erhalten haben, sind fristgerecht anzeigepflichtig.

Bei weiteren Fragen und Informationen zum Anzeigeverfahren und die Beschäftigungspflicht schwerbehinderter Arbeitnehmer können sich Arbeitgeber an die Operativen Service der Agentur für Arbeit Altenburg-Gera (Sitz in Halle) unter Halle.061-OS@arbeitsagentur.de wenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.