Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelles aus dem Altenburger Land » Bohrarbeiten am Standort der gesicherten Sonderabfalldeponie Wintersdorf

Bohrarbeiten am Standort der gesicherten Sonderabfalldeponie Wintersdorf

Landratsamt Altenburg (Foto: der uNi)

Nachdem die Sicherung der Sonderabfalldeponie Wintersdorf im Herbst 2018 erfolgreich abgeschlossen werden konnte, beginnen noch im Oktober 2019 die Bohrarbeiten zum Bau von 37 Beschaffenheitsmessstellen für die Überwachung des Grundwassers im Rahmen der Nachsorge. Auftraggeber ist die Thüringer Sonderabfalldeponie Gesellschaft mbH (TSD) mit Sitz in Erfurt.

Die Arbeiten umfassen über 1.200 Bohrmeter und werden mit maximal drei gleichzeitig eingesetzten Bohrgeräten auf 21 Bohrplätzen innerhalb und außerhalb des Deponiegeländes durchgeführt. Das Landratsamt des Altenburger Landes und die Thüringer Landesanstalt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz sind in die Maßnahme einbezogen.
Die Fertigstellung der Messstellen erfolgt bis zum Frühjahr 2020.

An der Zirndorfer Straße kann es durch die Zufahrten zu den Bohrplätzen zu Verkehrsbehinderungen kommen. Die Verbindungsstraße zwischen der Zirndorfer Straße und dem Ortsteil Pflichtendorf muss zeitweise vollständig gesperrt werden.

Fachdienst Natur- und Umweltschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.