Aktuelle Nachrichten

Landkreis wirbt auf des Messe „Expo Real“ um Investoren

Altenburger LandNach 2011 und 2012 wird der Landkreis Altenburger Land zum nunmehr dritten Mal in Folge auf der internationalen Messe „Expo Real“ vertreten sein, die vom 7. bis 9. Oktober in München stattfindet. Der Landkreis präsentiert sich dort in Halle C1 gemeinsam mit anderen Regionen des Freistaates und der Landesentwicklungsgesellschaft auf dem Messestand des Thüringer Wirtschaftsministeriums. Die „Expo Real“ ist die weltgrößte Standort- und Immobilienmesse, die jährlich Anfang Oktober für drei Tage in der Bayerischen Landeshauptstadt stattfindet.

Für das Altenburger Land werden der Leiter des Fachdienstes Wirtschafts- und Tourismusförderung, Wolfram Schlegel, Frank Schmitt vom Büro der Landrätin sowie der Wirtschaftsförderer der Stadt Altenburg, Tino Scharschmidt, am Messestand des Landkreises vertreten sein. Landrätin Michaele Sojka wird die Messe am Eröffnungstag besuchen. Ziel des Messeauftrittes ist es, die Gewerbe- und Industriestandorte im Altenburger Land einem internationalen Fachpublikum vorzustellen und für den Landkreis als Investitionsstandort zu werben.

Zudem haben auch die Landkreiskommunen die Gelegenheit, ihre Gewerbegebiete zu präsentieren; entsprechende Unterlagen liegen dann am Messestand aus. Rund um die Uhr wird außerdem eine Multimedia-Präsentation laufen, die neugierig machen soll aufs Altenburger Land und zugleich über alle Gewerbestandorte informiert.

„Die Messe bietet sehr gute Chancen, um mit Interessenten und potentiellen Investoren ins Gespräch zu kommen, sie zu uns ins Altenburger Land einzuladen und davon zu überzeugen, dass unser zentral in Mitteldeutschland gelegener Landkreis beste Möglichkeiten für wirtschaftliche Neuansiedlungen bietet.“, so Landrätin Michaele Sojka.

Die Teilnahme des Altenburger Landes an dieser international bedeutenden Fachmesse wird durch den Einsatz von Mitteln aus dem Regionalbudget ermöglicht, das die Thüringer Landesregierung dem Altenburger Land im Rahmen der Wachstumsinitiative bewilligt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.