Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelles aus dem Altenburger Land » Messe „Rund um die Geburt“ im Landratsamt

Messe „Rund um die Geburt“ im Landratsamt

Landratsamt Altenburg (Foto: der uNi)


Der Fachdienst Jugendarbeit/Kindertagesbetreuung des Landratsamtes veranstaltet am Mittwoch, 5. September 2018 in der Zeit von 17 bis 19 Uhr im Landschaftssaal des Landratsamtes (Lindenaustraße 9 in Altenburg) zum dritten Mal eine Informationsmesse zum Thema „Rund um die Geburt – für einen guten Start ins Familienleben“ für Schwangere und Eltern mit Kindern von 0-3 Jahren.

Werdende oder junge Eltern stehen mit der Geburt ihres Babys vor unzähligen Herausforderungen. Sie betreten Neuland auf ganz vielen verschiedenen Gebieten. Neben der Pflege und Betreuung des Kindes müssen viele verschiedene Dinge berücksichtigt und richtige Entscheidungen getroffen werden, z. B. wie verhält es sich mit der Elternzeite, wo gibt es Eltern- und Babykurse oder wer hilft bei der Suche nach einem geeigneten Kitaplatz? Die Info-Messe bietet einen Überblick über alle regionalen Angebote rund um Schwangerschaft und Geburt sowie zum Alltag mit dem Baby/Kleinkind.

Nicht nur das Jugendamt des Landratsamtes Altenburger Land ist mit seinen Angeboten vertreten, sondern auch Hebammen, das Klinikum Altenburger Land, Standesamt, Elternkursleiter, Apotheke, Schwangerschafts- und Erziehungsberatungsstelle, Physio- und Ergotherapeuten.

Abgerundet wird die Veranstaltung durch die interaktive Ausstellung „Zero“. Hier kann man eintauchen in das Leben eines Ungeborenen anhand von Ultraschallaufnahmen. Mit der diesjährigen integrierten Ausstellung „Zero“ sollen vor allem die Schwangeren auf das Thema Alkoholkonsum in der Schwangerschaft aufmerksam gemacht werden. Jeder Schluck Alkohol wirkt auf das Ungeborene und beeinflusst und schädigt es in seiner Entwicklung nachhaltig.

Der Besuch der Ausstellung und Messe in kostenfrei. Zusätzlich können interessierte Bürger und Bürgerinnen die Ausstellung an folgenden Tagen besuchen: Dienstag, 4. September 2018 von 14 bis 18 Uhr und Donnerstag 6. September 2018 von 14 bis 16 Uhr.

Susann Voigt,
Fachdienst Jugendarbeit/Kindertagesbetreuung,
Netzwerk Kinderschutz, Frühe Hilfen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.