Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelles aus dem Altenburger Land » Senioren unterstützen Grundschüler im Altenburger Land

Senioren unterstützen Grundschüler im Altenburger Land

Landratsamt Altenburg (Foto: der uNi)


„Schön, dass es euch gibt“ – so einhellig ist die Meinung der Jungen und Mädchen zu ihren Lese-Omas und Lese-Opas in verschiedenen Grundschulen unseres Landkreises. Doch längst sind diese Omas und Opas für viel mehr noch da, als nur fürs Lesen.

Im Rahmen der Seniorenarbeit des Altenburger Landes hat sich ein ganz besonderes Projekt an Grundschulen im Landkreis etabliert: Seniorinnen und Senioren unterstützen unterrichtsbegleitend die Pädagogen an der Erich-Mäder-Schule Altenburg und an der Grundschule Meuselwitz. Sie lesen mit den Schülern oder fördern sie im Rahmen des Unterrichtsstoffes. Diese Förderung findet sehr individuell statt, da jedes Kind anders lernt.

Etwas anders gestaltet sich die ehrenamtliche Arbeit von derzeit acht Senioren an der Grundschule im Schmöllner Finkenweg. Hier arbeiten die pensionierten Damen und Herren mit den Grundschülern unterrichtsbegleitend derzeit in acht verschiedenen Arbeitsgemeinschaften. So können sich die Mädchen und Jungen in Handarbeiten, im Malen oder in einer Holzwerkstatt ausprobieren. Weitere Arbeitsgemeinschaften widmen sich den Themen Magnetismus, Elektrik, Fotografie, Medien und Mathematik.

„Zeit für die Kinder zu haben, ist in der heutigen Gesellschaft etwas ganz Wichtiges. Und die Kinder geben unheimlich viel zurück“, sagt Katrin Lorenz, als Seniorenbeauftragte des Altenburger Landes verantwortlich für das Grundschulprojekt mit den Senioren. Zugleich wendet sie sich mit einem Aufruf an alle Senioren: „Liebe Seniorinnen und Senioren, wenn Sie Lust zum Mittun verspüren, Zeit spenden können und mit den Kindern Freude und Begeisterung teilen möchten, dann sind Sie bei uns herzlich willkommen. Wir brauchen viele Akteure für eine gedeihliche Entwicklung unserer Kinder. Daher meine Bitte: Unterstützen Sie unser Projekt und helfen Sie vor Ort mit, ob nun in den genannten Schulen oder in der Schule bei Ihnen zu Hause. Vielleicht hilft Ihnen bei Ihrer Entscheidung auch die Zeit über den Jahreswechsel – eine Zeit in der man sich gern auch persönliche Ziele für die kommende Zeit setzt. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit im Kreise Ihrer Lieben sowie ein gesundes und glückliches neues Jahr.“

Weitere Informationen zum Projekt gibt es im Landratsamt Altenburger Land bei der Gleichstellungsbeauftragten Bärbel Müller, Telefon 03447 586246. Auch eine Kontaktaufnahme per E-Mail ist möglich: seniorenbeirat@altenburgerland.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.