Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelles aus dem Altenburger Land » Sportler aus dem Altenburger Land erneut bei nationalen und internationalen Wettkämpfen erfolgreich

Sportler aus dem Altenburger Land erneut bei nationalen und internationalen Wettkämpfen erfolgreich

Altenburger Land


Athletinnen und Athleten, die im Altenburger Land zu Hause sind, wissen:
Im November ist Sportlerehrungszeit im Landratsamt. Seit nunmehr 28 Jahren ist es eine schöne Tradition, dass der Landrat die besten Sportler für ihre Erfolge ehrt. Die diesjährige Festveranstaltung am 8. November im Landschaftssaal des Landratsamtes brach alle Rekorde.

Mit 129 Sportlerinnen und Sportlern wurden so viele geehrt wie nie zuvor.

Viele Athleten aus dem Altenburger Land kamen 2018 auf Landes- und Bundesebene sowie auf internationaler Bühne zu Medaillenehren. Die Ergebnisse belegen, dass die Sportler aus dem Altenburger Land das Niveau in Mitteldeutschland in vielen Sportarten mitbestimmen, unter anderem in Judo, Leichtathletik, Sportschießen, Fechten, Kunstradfahren, im Radsport und im Seesport. Zu Medaillenehren auf internationalem Parkett kam einmal mehr Gewichtheber Joachim Rohland vom SV Einheit Altenburg, der im Seniorenbereich die Silbermedaille bei der Europameisterschaft gewann. Fechterin Katarina Lahn, ebenfalls Einheit Altenburg, wurde mit dem Degen Europameisterin bei der sogenannten Europäischen Fechtmeisterschaft der Medizinberufe.

Auch bei Deutschen Meisterschaften platzierten sich Sportler aus dem Altenburger Land in diesem Jahr weit vorn. Radsportler Yannik Noah Andrä von Aufbau Altenburg holte mit der Vierer-Mannschaft über 3000 Meter sowie mit der Vierer-Mannschaft über 40 Kilometer Gold bei den Deutschen Meisterschaften, Klubkamerad Johannes Reißmann wurde über 20 Kilometer Deutscher Meister mit der Vierer-Mannschaft. Mit dem Titel Deutscher Meister 2018 darf sich auch Michael Rothe schmücken. Er gewann seine Goldmedaille im Seesport. Leichtathlet Louis Fuchs vom FSV Meuselwitz wurde bei den Deutschen Jugendmeisterschaften Silbermedaillengewinner im Langsprint über 300 Meter und daraufhin für den Bundeskader des Deutschen Leichtathletikverbandes nominiert. Vom Motorradclub Langenleuba-Niederhain kommt Luca Heine. Er gewann bei den Deutschen Meisterschaften die Bronzemedaille im Motorradbiathlon.

Weitere Athleten platzierten sich unter den Top Ten bei Deutschen Meisterschaften: Dreispringerin Luisa Schnabel, Kegler Steve Meißner, Ringer Michael Klages, die Radballer Vinzenz Winkler und Jonas Zetzsche, Hürdenläuferin Helena Keuche, die Motorradbiathleten Moritz Harzendorf und Luk Börig sowie die Schützen Thomas Beier, Jan Freitag, Enrico Friedemann und Wolfgang Schuhknecht.

Neben seinen Glückwünschen an alle erfolgreichen Sportler richtete Landrat Uwe Melzer seinen besonderen Dank an die Trainer, Betreuer und Organisatoren in den Vereinen, ohne deren ehrenamtliches Engagement die Leistungen der Athleten kaum möglich wären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.