Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelles aus dem Altenburger Land » Was braucht Ihre Familie, um im Altenburger Land gut leben zu können?

Was braucht Ihre Familie, um im Altenburger Land gut leben zu können?

Altenburger Land

Online-Befragung gestartet

Das Landratsamt eine Befragung von Familien im Altenburger Land online geschaltet. Damit soll herausgefunden werden, welche Unterstützung Familien brauchen, um im Altenburger Land gut leben zu können.

Der Fragebogen richtet sich an alle Familien – egal ob traditionell, Patchwork-, Regenbogen- oder Pflegefamilie. „Wir bitten alle Familien um eine Einschätzung“, so Sozialplanerin Sabine Lucks. Die Befragung wird hauptsächlich online durchgeführt, zudem werden auch einige gedruckte Versionen verteilt. Die Online-Variante kann bequem am PC und auf jedem Smartphone beantwortet werden und dauert höchstens fünf Minuten.

Diese erste Umfrage soll eine Orientierung geben, in welchen Bereichen Familien im Altenburger Land den größten Unterstützungsbedarf sehen. Weiterführende Befragungen sollen dann konkretere Bedürfnisse ermitteln. Die Ergebnisse der Befragungen fließen in die Sozialplanung des Landkreises und die künftige Umsetzung des Landesprogrammes solidarisches Zusammenleben der Generationen (LSZ) ein. Das Landesprogramm startet im April dieses Jahres im Altenburger Land. Durch das Förderprogramm sollen Angebote zur Unterstützung von Familien in den kommenden Jahren weiterentwickelt und noch besser an den Bedarfen ausgerichtet werden.

„Es ist wichtig, dass so viele Familien wie möglich die Fragen beantworten. Bitte machen Sie auch Freunde und Bekannte auf die Befragung aufmerksam“, sagt Lucks abschließend. Sie können sich mit Fragen und Hinweisen jederzeit telefonisch unter 03447 586-595 und per Mail an familienbefragung2018@altenburgerland.de an sie wenden.

Link zur Befragung:
https://www.soscisurvey.de/abg-familienbefragung/

2 Kommentare

  1. Wenn für so etwas Befragungen gebraucht werden , sieht man ein weiteres mal wie weltfremd Politiker und Verwaltungen geworden sind ! Das ist Verdummung , Frau Landrätin !!! Karsten Jähnig

  2. Natascha Herwig

    Mehr Lehrkräfte in denn Schulen bei aktuellem lehrerausfall und dem sowieso schon viel zu niedrigem lehrschlüssel dann noch klassenüberfüllung und mit seinem Gehalt soll man dann noch eine Nachhilfe bezahlen armes Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.