Aktuelle Nachrichten

Wieder auf Kurs – Herbstsemester 2014 an der Volkshochschule beginnt

Die neuen Programmhefte der Volkshochschule für das beginnende Herbstsemester sind auf dem Markt. Zur Auswahl stehen knapp 400 Kurse und Veranstaltungen aus sechs großen Themenfeldern – von kultureller Bildung bis zu Grundbildung und Alphabetisierung.

Welche Wissensbereiche interessieren Erwachsene jenseits von Schule, Berufsausbildung oder Studium? Wie verändern sich gesellschaftliche Rahmenbedingungen, unter denen die Menschen arbeiten, leben und ihre freie Zeit gestalten können? Es ist immer wieder eine Herausforderung für Leiterin Gudrun Pfeiffer und die beiden pädagogischen Mitarbeiter der Volkshochschule, den Lernbedürfnissen der Erwachsenen genau auf die Spur zu kommen. Bestimmte Angebote werden regelmäßig von den Kunden nachgefragt, so z. B. Computerkurse, Sprachen wie Englisch oder Spanisch und präventive Gesundheitsangebote. Doch die Programmgestalter wollen auch neue Lernbedürfnisse wecken. Wie wäre es z. B. mit der neuen Workshop-Reihe zum Coaching bzw. Self-Coaching? Nach guter Resonanz auf die Smartphone- und Tablet-Seminare im letzten Semester gibt es jetzt ein erweitertes Angebot zu Smart-TV, Navigationsgeräten oder zur Frage der Digitalisierung von Schallplatten und Ähnlichem. Hilfreich für viele wird auch das Seminar zum Umstieg auf Windows 8 oder Office 2010/2013 sein. Bei allen Kursen kann sich die Volkshochschule auf eine große Zahl erfahrener, fachlich und methodisch gut qualifizierter Kursleiter verlassen. Verstärkung im Dozenten-Team wird immer gern gesehen.

Für alle, die mehr über die Zeit der Reformation in Altenburg und über das Leben und die Arbeit Georg Spalatins erfahren möchten, bietet der Geschichtskurs mit dem Historiker Dr. Hans-Joachim Kessler in diesem Semester eine gute Gelegenheit. Mehr Achtsamkeit im Umgang mit dem eigenen Körper erlernt man in Entspannungs- und Rückenkursen oder in verschiedenen Tanzkursen. Anregungen zum kreativen Gestalten bieten praktische Kurse wie Nähen, Filzen oder aber auch das Erlernen verschiedener künstlerischer Techniken. Neue Teilnehmer sind gern beim Freundeskreis Scherenschnitt gesehen.

In Sachen Bildungsberatung ist die Volkshochschule wieder kompetenter Ansprechpartner vor Ort. In der jetzt gestarteten dritten Förderphase der Bildungsprämie ist die Volkshochschule weiter als Beratungsstelle tätig. Unter Beachtung von festgelegen Einkommensgrenzen können 50 Prozent der individuellen beruflichen Weiterbildungskosten gefördert werden.

Die meisten Kursangebote starten im September. Am besten gleich jetzt anmelden: persönlich in den Geschäftsstellen Altenburg und Schmölln, telefonisch oder im Internet. Programmhefte gibt es u. a. in den Geschäftsstellen der Volkshochschule und im Bürgerservice des Landratsamtes.

Gudrun Pfeiffer, Leiterin der Volkshochschule Altenburger Land

Kontakt:

Geschäftsstelle Altenburg
Hospitalplatz 6
Tel.: 03447 507928

E-Mail: vhs-altenburg@altenburgerland.de

 

Geschäftsstelle Schmölln
Karl-Liebknecht-Straße 2/4
Tel:  034491 27589

E-Mail: vhs-schmoelln@altenburgerland.de

 

Homepage: www.vhs-altenburgerland.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.