Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelles aus dem Altenburger Land » Zum 25 jährige Trägerjubiläum – zurück in die 90iger

Zum 25 jährige Trägerjubiläum – zurück in die 90iger

90iger Jahre Party zum 25jährigen Trägerjubiläum (Foto: Cornelia Sachsenröder)


Mit einer Zeitreise zurück zu den Anfängen der Johanniter-Kita „Am Pfefferberg“

Seit 1993 gehört die Kindertageseinrichtung „Am Pfefferberg“ in Schmölln zur Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. Um die Erinnerungen an die damalige Zeit aufzufrischen, begaben sich die Kinder und das Team der Kita auf eine Zeitreise in die 90iger Jahre. Am Samstag, den 16. Juni, startete die Jubiläumsparty auf dem Gelände der Kindertageseinrichtung mit einer Miniplaybackshow. Die Kleinen schlüpften in die Rollen von Stars wie die „Fantastischen Vier“, „Rednex“ oder auch die „Backstreet Boys“, um nur eine Auswahl zu nennen. Auch das Rahmenprogramm gab den Besuchern die Möglichkeit, sich in die damalige Zeit zurückzuversetzen. Mutige konnten sich ein Make-Up oder ein Frisur aus der Zeit verpassen lassen. Das Rahmenprogramm bot mit „Moorhuhnwerfen“, einer Fundgrube der 90iger, welche vom „Traumtelefon“ über Spielkonsolen bis hin zur „Diddl- Maus“ viel bot, einer Bastelstraße mit Motiven von damals sowie einer Fotoausstellung zum Thema „Fotosafari von 1993 bis heute“ über die Kindertageseinrichtung viel zum Staunen und Erinnern. Besonders beliebt waren auch die Erinnerungsfotos mit der Diddl-Maus.

Bereits am Freitag, dem 15. Juni, stimmten sich die Kinder und Erzieher in der Schmöllner Kirche mit Liedern, Geschichte und Erzählungen der Kinder auf das Jubiläum ein. Die religionspädagogisch ausgebildeten Erzieherinnen, Cornelia Wiese und Annett Kolar gestalteten gemeinsam mit Pfarrer Thomas Eisner und der Gemeindepädagogin Carola Milde einen kindgerechten Gottesdienst. Nach dem Johanniter-Kindersegen ließen alle zusammen auf dem Schmöllner Markt 25 Luftballons steigen zum Start in die Jubiläumsfeierlichkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.