Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelles aus Kultur & Freizeit » Advent Schmecktouren in Altenburg

Advent Schmecktouren in Altenburg


In den ersten Monaten seit dem Start haben sich die Schmecktouren zu einem touristischen Renner entwickelt, der sowohl den Gästen als auch den Altenburger Gastgebern viel Spaß macht.

Mit ihnen kann man auf vergnügliche Weise die Residenzstadt Altenburg mit ihren prächtigen Märkten, Gassen und Gässchen kennenlernen und sich dabei durch die kleinen Geschäfte schlemmen. Meist sind es die Inhaber selbst, die über ihre Produkte berichten. Die Gruppen sind bewusst klein gehalten und auf 16 Personen beschränkt. Denn man soll ins Gespräch kommen, nachfragen und vor allem aus dem Vollen traditionelle und neue Spezialitäten und Getränke verkosten.

Advent Schmecktouren

An allen vier Adventsfreitagen (30.11., 07., 14., 21.12.) von 17 bis 19 Uhr und an allen Adventssamstagen (01., 08., 15., 22.12.) von 11 bis 13 Uhr finden die zweistündigen Advent-Schmecktouren statt.

So bleibt noch Zeit für einen ausgiebigen Besuch des Altenburger Weihnachtsmarkts oder einer der vielen Veranstaltungen im Schloss, dem Theater oder den Kirchen. Die Führungen sind online buchbar unter www.schmecktouren.de und kosten jeweils 28 Euro.

Ab dem 1. Advent sind auch die neuen Quartette „Schlösser, Burgen und Herrenhäuser in Mitteldeutschland“ wieder erhältlich. Die erste Auflage war in 14 Tagen verkauft worden.

Das erwartet die Schmecktouristen:

Adventsfreitage 17 – 19 Uhr: Zum Adventsgabentisch gehören im Altenburger Spielkartenladen natürlich Kartenspiele, aber auch Thüringer Glasbläserei und Weihnachtsschmuck aus dem Erzgebirge und von lokalen Künstlern.

Heike Bicking präsentiert in der Chocolaterie schokoladenhaltige Weihnachtsgenüsse und erklärt, wie man einen Trüffel füllt.
Wer Altenburger treffen und nicht frieren will, kommt um die Kulisse nicht herum. Wir freuen uns am schönen Blick aufs Schloss und futtern uns mit einem deftigen gebackenen Ziegenkäse ein Polster für den Weihnachtsmarkt an.

Armin Hink ist ein Sommelier für Whisky. Whisky ist Armins Leidenschaft und so stellt er uns zwei Sorten Altenburger „Stoff“ vor.
Nun endlich sind wir auf dem Weihnachtsmarkt und bevor es allein weitergeht, kredenzt uns Barkeeper Daniel Öhler einen „Heißen Hirsch“. Zum Wohl und auf einen schönen weiteren Abend.

Adventssamstage 11- 13 Uhr: Am Mittag schon Weihnachtsmarkt? Das ist nicht langweilig, sondern besonders lecker.
Karl-Friedrich Dünewald hat frische Fischsuppe für uns gekocht und die wärmt uns. Das gibt ihm auch Gelegenheit, mit uns über Fische zu plaudern.
Bei Strobels gibt es schon in 5. Generation Stollen zu Weihnachten aus eigener Backstube, in die wir vielleicht auch einen kurzen Blick werfen dürfen.
Heike Bicking präsentiert in der Chocolaterie schokoladenhaltige Weihnachtsgenüsse und erklärt, wie man einen Trüffel füllt.

Zum Adventsgabentisch gehören im Altenburger Spielkartenladen natürlich Kartenspiele, aber auch Thüringer Glasbläserei und Weihnachtsschmuck aus dem Erzgebirge und von lokalen Künstlern. Auch wir erhalten ein Geschenk und haben nun alles, was man für einen weiteren Besuch auf dem Weihnachtsmarkt braucht.

Zum Abschluss auf dem Weihnachtsmarkt mixt Barkeeper Daniel Öhler einen alkoholfreien, dafür aber heißen Weihnachtscocktail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.