Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelles aus Kultur & Freizeit » Beginn des Frühjahr-Sommer-Semesters 2018

Beginn des Frühjahr-Sommer-Semesters 2018

Blicke ins Studio –
Besprechung des Farbprojekt
(Foto: Lindenau-Museum)

Studiokurse und Workshops

Jetzt in den Ferien sind Schüler im Studio Bildende Kunst dabei, aus Holz, Ton und Papier kleine Kunstwerke zu gestalten.

Im Studio besteht immer die Möglichkeit, Schüler anderer Schulen zu treffen, die ebenfalls künstlerisch interessiert sind.

Wenn kommende Woche die Schule beginnt, starten auch die regelmäßigen Kurse wieder. Was gibt es Neues? Wo kann man sich anmelden, wo sind Plätze frei?

In den Kursen von Kerstin Hoppe und Ulrike Weißgerber können neugierige Schüler zwischen 8 und 12 Jahren an aktiv werden und sich anmelden.

Am Dienstag, dem 20. Februar, öffnet die Buchwerkstatt unter Anleitung von Ulrike Weißgerber von 16.15 bis 17.45 Uhr für alle, die Geschichten gern lesen, hören oder sich selbst ausdenken.

Eine solche Story kann im Kurs mit Bildern versehen werden und daraus ein Heft oder Buch gestaltet werden. In diesem Halbjahr sollen auch Buchstabenbilder entstehen: Mit allen Mitteln (Stempel, Satzschrift, Schablonen, alte Schreibmaschine) verwandeln sich durch geschickte Aneinanderreihung Buchstaben und andere typografische Zeichen (Ziffern, Sonderzeichen) in Pflanzen, Tiere, wilde Typen …

Kerstin Hoppe lädt ab Mittwoch, dem 21. Februar, ebenfalls wöchentlich in die Malerei-Grafik-Gruppe ein, die sich von 15.30 bis 17 Uhr trifft. Es geht um Tiere, ums genaue Anschauen, ja Studieren der Tiere, die dann gezeichnet, modelliert und fotografiert werden können – im Mauritianum, im Studio, bei einem Ausflug in den Inselzoo. Gemalt wird natürlich auch, mit Öl- oder Acrylfarben.

Beide Gruppen werden im Frühsommer den Schlosspark für Pflanzen- oder Landschaftsstudien nutzen. Dabei kommen die verschiedenen Materialien zur Anwendung wie Kohle, Pastellkreiden, Aquarellfarben. Es kann schabloniert oder gedruckt werden, Plastisches kann entstehen. Neben der Förderung der individuellen Ausdrucksmittel planen beide Dozentinnen auch gemeinschaftliche Arbeiten der Teilnehmer. Der Teilnehmerbeitrag beträgt für ein Halbjahr 72 €.

Wer Lust bekommen hat, einen der Kurse zu besuchen, mögen sich bitte melden. Schnuppern ist übrigens erlaubt.

Das ganze Kursprogramm und aktuelle Studioveranstaltungen sind auf der Internetseite des Lindenau-Museums im Bereich Studio veröffentlicht: studio.lindenau-museum.de.

Anmeldungen und weitere Informationen zu allen Kursen: Tel. 03447-895547, Mail: studio@lindenau-museum.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.