Aktuelle Nachrichten

Burg Posterstein eröffnete erste rein digitale Ausstellung

Burg Posterstein (Foto: der uNi)


Das Museum Burg Posterstein bleibt vorübergehend für den Besucherverkehr geschlossen, um Besucher zu schützen und einen Beitrag zur Verlangsamung der Ausbreitung der Erkrankung COVID-19 zu leisten. Nichtsdestotrotz eröffnete das Museum am Sonntag seine erste rein digitale Sonderschau – #schlössersafari virtuell, weltweit -, per Video auf Website, Facebook, Twitter und Instagram.

Michael Bauer machte es sich am Sonntag 10 Uhr in Mannheim an seinem Rechner mit einer Weinschorle bequem. Auf Instagram teilte der Kulturblogger ein Bild von seinem Platz vor dem Rechner. Auf Twitter schrieb er: „Hach, wie aufregend. Um 10:00 ist Vernissage auf @BurgPosterstein. „Die Digitale Ausstellung #schlössersafari geht virtuell, weltweit online“ instagram.com/p/B-Sobj9gOk8/… Ich liebe Vernissagen, an denen ich beteiligt bin! :)“ Genau wie 17 andere Blogger, Instagramer und Twitterer hat er eigene Bilder von Schlössern und Burgen zur Ausstellung eingereicht. Per Twitter steuerte Susanne Schneider, die sonst im klassischen Ensemble Leggieramente und im MDR-Sinfonieorchester spielt, spontan die stilechte musikalische Umrahmung für die Eröffnung bei. Den ganzen Tag über liefen im Museum die Social Media-Kanäle heiß: Twitter vermeldete knapp 9000 Impressionen (etwa dreimal so viel wie normal), auch auf Instagram verdreifachten sich die Interaktionen und auf Facebook erreichte das Eröffnungs-Video rund 500 Leute.

Einen Überblick über die Eröffnung gibt es hier: https://www.burg-posterstein.de/veranstaltungen/digitale-ausstellung-schloessersafari-virtuell-weltweit/

++Die Idee der Ausstellung:++

Was 2019 als digital-analoge Foto-Ausstellung #schlössersafari im Museum Burg Posterstein begann, ist inzwischen zu einer lebendigen Community geworden. Auf Instagram und Twitter wird der Hashtag #schlössersafari aktiv genutzt, um Fotos von sehenswerten Schlössern, Burgen und Parks zu teilen – aktuell sind 5400 Bilder unter dem Stichwort zu finden.

Analoge Wander-Ausstellungen und gemeinsame Foto-Ausflüge – wie beispielsweise auf Burg Ranis in Thüringen – sind bereits geplant. Weil diese aktuell nicht durchführbar sind, lädt das Museum Burg Posterstein nun zur digitalen Ausstellung #schlössersafari virtuell, weltweit ein. Hobbyfotografen, Blogger und Burgen-Fans sind dazu aufgerufen, ihre Schlösser- und Burgen-Bilder unter dem Hashtag #schlössersafari zu teilen. Wer auch auf der Ausstellungsseite präsent sein möchte, sollte dem Museum darüber hinaus ein Foto per Mail zusenden und in einem kurzen Text umreißen, warum man gerne fotografiert, wie man seine Ausflüge plant und warum man seine Bilder im Internet teilt. Auf diese Weise trägt die Ausstellung viele persönliche Geschichten zusammen und vernetzt Hobbyfotografen, Schlösser- und Burgen-Fans und Museen miteinander und untereinander. Alle sind herzlich zum Mitmachen eingeladen!

Hier geht es zur digitalen Ausstellung: https://www.burg-posterstein.de/schloessersafari/

++Weitere aktuelle digitale Projekte im Museum Burg Posterstein:++

Digitale Erweiterung zur Wismut-Ausstellung: Zur Sonderausstellung „Landschaft nach der Wismut – Fotografie von Karl-Heinz Rothenberger“ gibt es eine mitwachsende digitale Begleitausstellung, die sich mit dem Uranerzvorkommen in unserer Region beschäftigt. Dabei starten wir in der Zeit des Heilbades Ronneburgs und enden beim aktuellen Stand der Sanierung der WISMUT GmbH.

Hier geht es zur Ausstellung: https://blog.burg-posterstein.de/landschaft-nach-der-wismut/

Osterferien-Programm digital: Das Museum Burg Posterstein bietet in allen Schulferien ein Ferienprogramm zu immer neuen Themen an. Das Osterferien-Programm “Schafe fürs Leben – Warum gehört das Lamm zum Osterfest” wird in diesem Jahr virtuell auf dem Kinderblog des Museums stattfinden. Darüber hinaus wird es Bastel- und Mitmachangebote für zu Hause geben.

Start: Osterferien-Beginn

Hier geht es zum Kinderblog: https://blog.burg-posterstein.de/kinderburg/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.