Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelles aus Kultur & Freizeit » Die VI. Ausgabe der Biennale für Junge Kunst wartet mit zwei Kunstpreisen auf

Die VI. Ausgabe der Biennale für Junge Kunst wartet mit zwei Kunstpreisen auf


No Selection 2000

Offen für alle Künste und neugierig auf alle Künste – so soll sie sein, die Messe für Junge Kunst „No selection“. Die Biennale, welche im Jahr 2000 von der Stadt Altenburg und dem Künstler Thomas Suchomel ins Leben gerufen worden ist, wird am 7. und 8. September zum VI. Mal stattfinden. Veranstaltungsort ist in diesem Jahr das Prinzenpalais des Residenzschlosses Altenburg.

Konzept der Messe ist es, neben der Kunst Leben an Orte zurückzubringen, die durch Leerstand betroffen sind oder durch die Ausstellung in neues Licht getaucht werden. Die Messe, welche allen Menschen offensteht, die sich künstlerisch betätigen und die den Mut zur öffentlichen Präsentation ihrer Werke haben, verzichtet auf alle kuratorischen Eingriffe. Sie bietet eine Plattform für den Austausch Freischaffender. Sie ist ein lebendiger und unverfälschter Ausdruck der Kunstszene und ermöglicht das Aufeinandertreffen unterschiedlicher Künste.

Veranstalter ist der Schloss- und Kulturbetrieb Residenzschloss Altenburg, die künstlerische Leitung liegt in den Händen des Künstlers Thomas Suchomel.

Es werden zwei dotierte Kunstpreise in Höhe von 1000€ und 500€vergeben. Eine Jury wird die Preisträger unter den Teilnehmern auswählen und am Sonntag, 8. September 2019, 16 Uhr verkünden. Adressaten für die Ausschreibung sind Kunstschaffende, Hochschulen, Universitäten und Verbände aus dem mitteldeutschen Raum.

Die Ausschreibungsbedingungen und das Anmeldeformular sind unter: www.residenzschloss-altenburg.de/Aktuelles/Ausschreibungen abrufbar.

„no selection 2000“– Biennale für junge Kunst
7. – 8. September 2019 – Residenzschloss Altenburg

Seit der 1. Biennale für Junge Kunst im Jahr 2000 hat sich einiges in Altenburg in Sachen Kunst getan, wir meinen aber noch lang nicht genug um sich zurücklehnen zu können.

Was wir wollen
Präsentation von Bildender Kunst aller Gattungen, Installationen, Klangobjekte u.ä.
Eine uneingeschränkte und frei von Definitionen zugängliche Ausstellung ohne musealen Ansatz
Keinen Eingriff = „no selection“ in die Auswahl der ausgestellte Werke
Jedoch konsequente Unterbindung rassistischer und gewaltverherrlichender Beiträge
Plattform für den Austausch Freischaffender abseits der gängigen Hochkultur
Stärkung des Selbstbewusstseins Kunstschaffender für mehr Unterstützung durch die offizielle Kulturpolitik
Aufeinandertrefffen der verschiedenen Künste für neue Impulse und Aktivitäten

Was wir anbieten
Teilnahme für alle Kunstschaffende der Bildenden Künste ab 16 Jahre möglich
Es sind nur eigenhändig geschaffene Werke zugelassen
Die Ausstellungsfläche wird durch den Veranstalter gestellt, pro Teilnehmer ca. 10m² (5 m breit x 2 m hoch Hängefläche), die Hängefläche darf nicht beschädigt werden, entsprechende Vorrichtungen sind vorhanden
Objekte dürfen ein Maximalgewicht von 50kg nicht überschreiten
Die Beschreibung und Auszeichnung der Werke erfolgt durch den Aussteller selbst
Der An- und Abtransport sowie die Aufhängung bzw. Aufstellung geschieht auf eigene Gefahr
Die Ausstellungsfläche befindet sich im Residenzschloss Altenburg, Gebäude Prinzenpalais, 2. Etage
Es ist eine einmaliger Teilnehmerbetrag in Höhe von 15,00 € pro Aussteller zu entrichten
Es besteht die Möglichkeit des freien eigenhändigen Verkaufs durch den Aussteller
Für den Begleitkatalog stellt jeder Aussteller bis spätestens 16. August kosten- und rechtefrei eine kurze Vita sowie 2 Bilder seiner Werke zur Verfügung.

Ablauf
Aufbau: Freitag, den 6. 9. 2019, 10.00 – 20.00 Uhr
Samstag, den 7. 9. 2019, 8.00 – 12.00Uhr
Öffnungszeiten der Ausstellung:
Samstag, den 7. 9. 2019, 11.00 – 20.00Uhr / 11.00 Uhr Ausstellungseröffnung
Sonntag, den 8. 9. 2019, 11.00 – 17.00 Uhr / 16.00 Uhr Preisverleihung
Abbau: Sonntag, den 8. 9. 2019, 17.00 – 20.00 Uhr

Preise
„no selection 2000“ vergibt zwei Kunstpreise: 1. Preis dotiert mit 1.000 € / 2. Preis dotiert mit 500,00 €

Anmeldung

Schloss- und Kulturbetrieb Altenburg, Schloss 2, 04600 Altenburg, info@residenzschloss-altenburg.de
Anmeldebogen abrufbar unter www.residenzschloss-altenburg.de/Aktuelles/Ausschreibungen
Ansprechpartner: Frau Schramm/Frau Stützner, 03447/512710,

Anmeldeschluss ist der 23. August 2019!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.