Aktuelle Nachrichten

Fritz-Koelle-Plastik im Schlosspark beschmiert

Lindenaumuseum Altenburg (Foto: der uNi)


Am Dienstag, den 19. Mai 2020, wurde im Schlosspark Altenburgs, auf der Rückseite des Lindenau-Museums, Fritz Koelles „Bergarbeiter“ mit Wachsmalkreide beschmiert. Gegen die Täter wurde Anzeige erstattet.

Fritz Koelles Bronzeplastik „Bergarbeiter“ am Fuße des Schlossparks, unweit des Lindenau-Museums, wurde am Dienstag, den 19. Mai, mutwillig mit Wachsmalkreide überzogen. Die Bemalung der Figur verfremdet das Erscheinungsbild der Figur in erheblichem Maße. Von bleibenden Schäden ist glücklicherweise nicht auszugehen. Die Videoaufnahmen werden derzeit ausgewertet.

Die Plastik des Augsburger Bildhauers Fritz Koelle wurde 1934 gefertigt. 1952 ging sie aus der „Sammlung Rudolf Schwarz“ aus Dölau in den Bestand des Lindenau-Museums über. Die lebensgroße Figur zeigt einen Bergmann, der sich zum Gebet auf eine Keilhaue stützt. In schlanker Form blickt er in sich gekehrt nach unten. Seit mehr als 50 Jahren ist sie Teil eines Ensembles verschiedenster Plastiken um den hinteren Außenbereich des Kunstmuseum und beim Gang durch den Park weithin sichtbar.

Das Lindenau-Museum bedauert diese Aktion, die das Kunstwerk zum Glück nicht dauerhaft beschädigt hat. Allein aufgrund dieser Tatsache fordert das Museum die Täter auf, bei der Reinigung der Plastik mitzuhelfen. In diesem Falle würde die Anzeige zurückgezogen. Bei der langjährigen Präsentation der Plastiken im Schlosspark konnte das Lindenau-Museum bisher auf das Verantwortungsbewusstsein der Altenburgerinnen und Altenburger bauen.

 

Steven Ritter

Referent für Presse und Marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.