Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelles aus Kultur & Freizeit » Führung und Filmabend „Der Fall Ö.“ am 04.04.2019

Führung und Filmabend „Der Fall Ö.“ am 04.04.2019

Lindenaumuseum Altenburg (Foto: der uNi)


Führung und Filmabend

Donnerstag, 4.4.2019, 18.30 Uhr

Der Fall Ö. (1991)

Regie: Rainer Simon, Spielfilm, 95 Min., FSK 16
Bundesrepublik Deutschland (BRD), Deutsche Demokratische Republik (DDR)
TORO-Film GmbH, Berlin / DEFA-Studio für Spielfilme, 1990

Im Rahmen der Ausstellung „Die rätselhafte Sphinx“ lädt das Lindenau-Museum am kommenden Donnerstag, den 4. April 2019, um 18.30 Uhr zu einer Abendveranstaltung mit Führung und Filmvorführung ein. Zunächst wird Victoria Kubale, Wissenschaftliche Volontärin für Archäologie und Co-Kuratorin der Ausstellung, durch die Sonderpräsentation zur griechisch-mythologischen Figur der Sphinx in der Abguss-Sammlung führen. Anschließend wird der Film „Der Fall Ö.“ (1991) des deutschen Regisseurs und Drehbuchautors Rainer Simon (*1941) gezeigt. Als literarische Vorlage für das Drehbuch dienten die „König Ödipus“-Erzählungen von Franz Fühmann. Der Film feierte vor genau 28 Jahren, am 4. April 1991, Premiere.

Kurzinhalt

Sommer 1944. Im von deutschen Truppen besetzten Griechenland dreht ein Hauptmann der Wehrmacht mit einer 16mm-Kamera und Soldaten und einigen Einheimischen einen Amateurfilm nach Sophokles‘ „König Ödipus“. Er selber spielt den Seher Teiresias. Im zivilen Leben ist der Hauptmann Professor für Altgriechisch. Der den Ödipus spielende naive Gefreite, der den Stoff nicht kennt, sieht sich plötzlich mit Fragen von Schuld und Sühne konfrontiert. Er und auch sein Vorgesetzter verlieben sich in die griechische Darstellerin der Iokaste. Doch die Kriegsrealität beendet ihr Spiel. Nach einem Partisanenüberfall werden die griechischen Schauspieler als Geiseln genommen. Als sie fliehen, lässt der Hauptmann das Feuer auf sie eröffnen. Der Gefreite „Ödipus“ erschießt „Iokaste“, der Hauptmann sich selbst.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992, hrsg. v. Filmmuseum Potsdam, Berlin 1994.)

In den Hauptrollen sind zu sehen Matthias Habich als Hauptmann und Teiresias, Sebastian Hartmann als Gefreiter und Ödipus sowie Tatiana Lygari als griechische Schauspielerin und Königin Iokaste. Jan Josef Liefers spielt einen Obergefreiten und Kameramann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.