Aktuelle Nachrichten

Goethe Gesellschaft setzt Vortragsreihe am neuen Ort fort


Nach der vorzeitigen Unterbrechung ihres Jahresprogramms durch die Corona-Pandemie im April, will die Goethe Gesellschaft Altenburg mit aller gebotener Vorsicht nun versuchen, ihre Vortragsreihe wieder aufzunehmen. Ein wichtige Voraussetzung dafür sind größere Räumlichkeiten, um im Rahmen der geltenden Infektionsschutzregeln die Abstandsregeln einhalten und zugleich ausreichend Publikumsplätze für Mitglieder und alle Interessierte vorhalten zu können. „Wir sind sehr glücklich darüber“, sagt Vorstandsvorsitzende Adelheid Friedrich „dass sich die Volkshochschule Altenburger Land für eine Kooperation mit unserer Goethe Gesellschaft bereit erklärt hat und uns ihre Aula für unsere Vortragsreihe zur Verfügung stellt. Wo einst ein humanistisches Gymnasium zu Hause war und heute engagierte und vielseitige Erwachsenenbildung betrieben wird, können wir uns leicht heimisch fühlen“.

So lädt die Goethe Gesellschaft Altenburg am kommenden Montag, den 14. September 2020, 19 Uhr zum nächsten Vortragsabend im Gebäude der Volkshochschule am Hospitalplatz 6 ein.

Auf dem Programm steht wie geplant eine Würdigung des Hieronymus Freiherr von Münchhausen, auch bekannt als Lügenbaron, anlässlich seines 300. Geburtstages. Seit der Goethezeit geistern die phantastischen Erzählungen des vermeintlichen Lügenbarons Münchhausen in vielen Sprachen durch die Welt. Dr. Dieter Gleisberg, ehemaliger Direktor des Lindenau-Museums Altenburg sowie des Museums der bildenden Künste Leipzig, widmet sich dem adligen Geschichtenerzähler aus Perspektive der Bildenden Kunst.

Aufgrund der einzuhaltenden Abstandsregeln ist die Teilnehmerzahl beschränkt. Es empfiehlt sich daher unbedingt eine vorherige Anmeldung unter Angabe von vollständigem Namen und Telefonnummer oder E-Mail-Adresse entweder per E-Mail an post@goethe-altenburg.de oder telefonisch auf den Anrufbeantworter von Luise Krischke unter 03447/3178343. Für Nichtmitglieder beträgt der Eintrittspreis 6,- Euro.

Luise Krischke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.