Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelles aus Kultur & Freizeit » Herbstferien auf Burg Posterstein

Herbstferien auf Burg Posterstein

Burg Posterstein (Foto: der uNi)


Schatzsucherprüfungen und Rätseljagd zur Frage „Was brauchte man für eine Abenteuerreise?

In den Herbstferien lädt das Museum Burg Posterstein kleine Entdecker ein auf eine gedankliche Reise nach Südamerika. Von 8. Bis 27. Oktober dreht sich alles um das Reisen und Forschen vor 150 Jahren. Wie war es wohl für den erst 19-jährigen Anton Goering, als er 1856 wochenlang mit dem Segelschiff nach Südamerika reiste? Was brauchte er als Ausrüstung und von was ernährt man sich eigentlich im Dschungel? Und warum und wie sammelte man damals eigentlich Tiere?

Kleine Schatzsucher-Prüfungen für Familien mit Kindern zum Thema “Was brauchte man für eine Abenteuerreise?”” finden am 16., 23. Oktober um 10.30 Uhr und 14.30 Uhr statt. Sie dauern etwa 20 Minuten. Eine Voranmeldung ist dafür nicht nötig.

An den Ferientagen ohne Führungen gibt es ein Rätsel zum Selberlösen.

Seit diesem Jahr (2019) bekommen Schatzsucher-Experten für jede absolvierte Ferienprüfung ein Puzzleteil. Wer alle 6 Teile beisammen hat, erhält eine ganz besondere Schatzsucher-Auszeichnung.

++Gerti Gürteltier und Vogel-Zeichen-Wettbewerb zur Sonderschau++

Das kleine Gürteltier Gerti führt Kinder in kurzen Texten durch die Sonderschau. In der kleinen “Vogel-Forscher-Station” in der Ausstellung können kleine Besucher Vögel mit dem Fernglas beobachten und zeichnen.

Wer mag, kann seinen gezeichneten Vogel an der Museumskasse abgeben. Am letzten Tag der Ausstellung, am 17. November, um 15 Uhr, dürfen die Besucher darüber abstimmen, welcher Vogel gewinnt. Zur Abstimmung muss man am 17. November, 15 Uhr, auf Burg Posterstein sein. Der Gewinner erhält eines unserer „Entdecker-Sets“ aus dem Museumsladen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.