Aktuelle Nachrichten

Internationaler Museumstag 2017 im Lindenau-Museum

Porträt Bernhard August von Lindenau (Foto: Lindenau-Museum)

Am Sonntag, den 21. Mai 2017, steht im Lindenau-Museum Altenburg der Internationale Museumstag auf dem Programm. Aus diesem Anlass stellt das Museum ausgewählte Sammlungsinhalte vor.

Um 14 Uhr lädt die wissenschaftliche Volontärin Sophie Thorak unter dem Titel „Abseits der Moderne: Der Gemäldezyklus ‚Weltenwerdens Walterin‘ von Franz Stassen (1869 – 1949)“ zur kritischen Betrachtung einiger dieser Gemälde ein. Der Maler, Zeichner und Illustrator Franz Stassen schuf Anfang der 20er Jahre Gemälde, die heute im Depot des Lindenau-Museums verwahrt sind und es bisher nur selten verlassen haben. Anhand des Lindenauschen Familienarchivs wird zudem die Spur zum Erwerb dieses Gemäldezyklus aufgenommen.

Gegen 15 Uhr beleuchtet Sabine Hofmann unter dem Titel „Ein Museum für Altenburg. Bernhard August von Lindenau übernimmt Verantwortung für Stadt und Land.“ den Gründer der Sammlungen des Lindenau-Museums Altenburg von einer ganz speziellen Seite. Passend zur Aktualität der Diskussion um die Neukonzeption des Lindenau-Museums, wo ebenso wie bei Bernhard August von Lindenau der Gedanke an die Verantwortung eines Museums für jetzige und zukünftige Generationen eine Rolle spielt.

An diesem Tag ist der Eintritt in das Museum für alle Besucher frei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.