Aktuelle Nachrichten
Startseite » Aktuelles aus Kultur & Freizeit » „Italiener“ aus Altenburg zu Gast bei C & A

„Italiener“ aus Altenburg zu Gast bei C & A

Lindenaumuseum Altenburg (Foto: der uNi)


Das Lindenau-Museum Altenburg hat zwei Tafelbilder aus der kostbaren Sammlung „Frühe italienische Malerei“ an die Draiflessen Collection in Mettingen in der Nähe von Osnabrück verliehen.

Das Kunstmuseum der Draiflessen Collection wurde 2009 ursprünglich als eher privat betriebenes Museum der Unternehmerfamilie Brenninkmeijer (C & A) gegründet. In der Wahl des Standorts für dieses Museum hat die Familie bewusst an ihre westfälischen Wurzeln und ihren Heimatort Mettingen angeknüpft. Das bemerkenswerte Kunstmuseum abseits der Metropolen war anfangs nur auf Voranmeldung zugänglich, mittlerweile hat es geregelte Öffnungszeiten.

Die Gemälde „Christus am Kreuz mit den Heiligen Benedikt, Franziskus und Romuald“ (1405/07) von Lorenzo Monaco und „Der Evangelist Johannes“ (1360) von Giovanni del Biondo bereichern bis zum 28. Januar 2018 die Ausstellung „Dem Bild gegenüber“, in der Kunstwerke aus unterschiedlichen Jahrhunderten unter thematischem Aspekt präsentiert werden. Die beiden Altenburger Tafeln sind zentrale Exponate der Ausstellung.

Weitere Leihgeber sind u. a. auch die Stiftung Preußischer Kulturbesitz, das Sprengel Museum Hannover, das Malmö Konstmuseum, das Kunsthistorische Museum Wien und Museen und Galerien aus Brüssel, Aachen, München, Düsseldorf und London.

Die Gemälde aus dem Lindenau-Museum Altenburg befinden sich also durchaus in guter Gesellschaft – ein neuerlicher Beweis dafür, dass Lindenaus Sammlungen weit über die Grenzen unserer Region bekannt und geschätzt sind.

Informationen zur Ausstellung „Dem Bild gegenüber“ unter: http://www.draiflessen.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.