Aktuelle Nachrichten

Judith Eisenhofer wird Erste Konzertmeisterin bei Theater&Philharmonie Thüringen

Judith Eisenhofer wird zu Beginn der Spielzeit 2013/2014 1. Konzertmeisterin des Philharmonischen Orchesters Altenburg-Gera (Foto: Landestheater Altenburg)
Judith Eisenhofer wird zu Beginn der Spielzeit 2013/2014 1. Konzertmeisterin des Philharmonischen Orchesters Altenburg-Gera (Foto: Landestheater Altenburg)

Mit Spielzeitbeginn 2013/14 übernimmt Judith Eisenhofer die Position der Ersten Konzertmeisterin des Philharmonischen Orchesters Altenburg-Gera. Damit wird die seit einer Spielzeit durch den Wechsel von Maximilian Junghanns ans Sinfonieorchester des Hessischen Rundfunks Frankfurt/Main freie Stelle wieder besetzt.

Judith Eisenhofer, 1984 in Regensburg geboren, erhielt ihren ersten Violinunterricht im Alter von 6 Jahren. Mit 10 Jahren wurde sie in die Klasse für Hochbegabte von Professor von der Goltz, gefördert vom Land Bayern, aufgenommen. Nach einem Jahr Studium an der Hochschule für Musik Würzburg wechselte Judith Eisenhofer mit 19 Jahren an die Hochschule für Musik „Franz Liszt“ Weimar in die Klasse von Professor Süßmuth. Sie stellte sich in Meisterklassen von Tibor Varga, Ida Haendel, Prof. Heinz Schunk und dem Leipziger Streichquartett vor.

Judith Eisenhofer erhielt mehrere erste Preise beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ und bekam ein Stipendium der Richard-Wagner-Stiftung verliehen. Sie war unter anderem Konzertmeisterin des Bayerischen Landesjugendorchesters, des Kammerorchesters der Hochschule für Musik Regensburg, des Orchesters der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ Weimar und des Festivalensembles des Europäischen Musikfests Stuttgart.

Ihr Debüt als Solistin gab sie im Alter von 14 Jahren mit dem Philharmonischen Orchester Regensburg. Des weiteren folgten solistische Auftritte mit der Jungen Marburger Philharmonie, dem Wendland-Sinfonie-Orchester, der Vogtland Philharmonie Greiz-Reichenbach, dem Westböhmischen Symphonieorchester Marienbad, dem European Union Chamber Orchestra, dem Festivalorchester des Europäischen Musikfests Stuttgart und der Jenaer Philharmonie.

Bereits im Alter von 23 Jahren war Judith Eisenhofer Stimmführerin der zweiten Violinen an der Komischen Oper Berlin. Daraufhin folgten ein Zeitvertrag am Staatstheater Darmstadt als stellvertretende erste Konzertmeisterin und eine rege Aushilfstätigkeit als erste Konzertmeisterin am Staatstheater Kassel.

Sie arbeitete mit bedeutenden Künstlern wie zum Beispiel David Afkham, Helmuth Rilling, Michael Sanderling, Marek Janowski, Gernot Süßmuth, Erich Krüger, Martin Spangenberg, Petru Iuga, Stefan Fehlandt und Jose Gallardo zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.