Aktuelle Nachrichten

Lindenau-Museum mit kostbaren Gemälden in einer Ausstellung in Lissabon vertreten

Heiliger Kosmas. Um 1430 – Tempera auf Pappelholz (Foto: Lindenau-Museum)

Immer wieder wird das Lindenau-Museum Altenburg von Museen aus aller Welt um Leihgaben gebeten. Häufig steht die renommierte Sammlung „Frühe italienische Malerei“ im Blickpunkt des Interesses. Vor einigen Monaten hat nun das Museu Nacional de Arte Antiga in Lissabon anlässlich seiner Ausstellung „Alvaro Pirez d’Évora – Ein portugiesischer Maler in Italien am Vorabend der Renaissance“ vier kostbare Tafeln aus Altenburg angefragt. Das Lindenau-Museum hat das Leihgesuch positiv beantwortet und dieser Tage haben sich die Bilder mit einem Kunsttransport auf den Weg gemacht. Die Ausstellung wird am 29. November eröffnet.

In der geplanten Präsentation in Lissabon wird mit Alvaro Pirez d’Évora (vor 1411 – nach 1434) ein Portugiese, der im 15. Jahrhundert in Italien gelebt und gearbeitet hat und dessen Werk im Lindenau-Museum immerhin mit drei Gemälden präsent ist, im Focus stehen. Kaum mehr als 50 Gemälde von Alvaro Pirez d’Évora sind bisher weltweit bekannt. Ihre künstlerische Qualität und historische Bedeutung bilden den Ausgangspunkt für die Präsentation in Lissabon. Sie wird insgesamt 85 Kunstwerke, darunter wichtige Leihgaben bedeutender europäischer Museen umfassen, u. a. aus der Gemäldegalerie Berlin, dem Musée du Petit Palais Avignon und den Gallerie degli Uffizi Florenz sowie vielen anderen führenden Museen und Privatsammlungen aus Italien, Frankreich, Deutschland, Ungarn und Polen.

Die Ausstellung „Alvaro Pirez d’Évora – Ein portugiesischer Maler in Italien am Vorabend der Renaissance“ ist vom 29. November 2019 bis 15. März 2020 im Museu Nacional de Arte Antiga in Lissabon zu sehen.

Alvaro Pirez d’Évora
Ein portugiesischer Maler in Italien am Vorabend der Renaissance
vom 28. November 2019 – 15. März 2020
im Museu Nacional de Arte Antiga, Lisboa, Portugal

Das Lindenau-Museum Altenburg hat für diese Präsentation vier Gemälde aus seiner Sammlung „Frühe italienische Malerei“ zur Verfügung gestellt.

Alvaro Pirez d‘ Évora
(Alvaro di Portogallo, tätig erste Hälfte 15. Jahrhundert)
Apostel Paulus und Johannes der Täufer. Um 1430
Tempera auf Pappelholz
143 x 80 cm

Apostel Petrus und Andreas. Um 1430
Tempera auf Pappelholz
143, 3 x 82 cm

Heiliger Kosmas. Um 1430
Tempera auf Pappelholz
34,4 x 34,2 cm

Gherardo Starnina
(1354 – 1413)
Kampf orientalischer Reiter. 1400 bis 1405
Tempera auf Pappelholz
54 x 113 cm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.